BGL: Tarif-Urgestein im Ruhestand

1

Egon Schnoor. Foto: BGL

Der Tarifausschuss-Vorsitzende des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Egon Schnoor, hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Als letzte Amtshandlung hat der 72-jährige GaLaBau-Unternehmer gestern noch einmal den Tarifausschuss geleitet.

Seit 1988 gehörte Schnoor zum Tarifausschuss des GaLaBau-Bundesverbands, vier Jahre später wurde er dessen stellvertretender Vorsitzender. Ab 1999 übernahm der Unternehmer dann den Vorsitz.

Seele des Arbeitgeberverbands

„Die Branche des Garten- und Landschaftsbaus hat Egon Schnoor für seine Verdienste um den Berufsstand unglaublich viel zu verdanken. Er war und ist über all die langen Jahre die Seele des Arbeitgeberverbandes und stand wie kein Zweiter für eine personifizierte, branchenspezifische Tarifpolitik“, so BGL-Präsident August Forster.

Schnoor sei als Vorsitzender des Tarifausschusses ein harter Verhandlungsführer gegenüber der IG BAU gewesen, „aber gleichzeitig auch immer kompromissbereiter Wortführer, wenn es darum ging, im Sinne einer zukunftsfähigen Tarifpolitik Entscheidungen für den Berufsstand zu treffen“, wie Forster betont.

Schnoor kommt als Quereinsteiger zum GaLaBau

Seine Laufbahn im Garten- und Landschaftsbau hatte der in Stuhr-Brinkum an der Grenze zu Bremen lebende Schnoor 1967 als Quereinsteiger im Unternehmen Jens Turner, Garten- und Landschaftsbau (Kirchweyhe) begonnen. Bereits nach kurzer Zeit wurde er Mitinhaber und Geschäftsführer der Firma.

Mit dem Eintritt des GaLaBau-Unternehmens 1976 in den damaligen Fachverband Garten- und Landschaftsbau Nordwest wurde Schnoor ehrenamtlich als 2. Vorsitzender tätig. Von 1986 bis 2002 war er Vorsitzender des Fachverbandes Garten- und Landschaftsbau Niedersachsen-Bremen und Initiator des Zusammenschlusses der beiden selbstständigen Fachverbände Niedersachsen und Nordwest.

Bundesverdienstkreuz für langjähriges Engagement

Von 2002 bis 2009 war er Mitglied des BGL-Präsidiums. Zudem engagierte sich Schnoor in den Selbstverwaltungsgremien der Gartenbau-Berufsgenossenschaft, der heutigen Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau (SVLFG). Seit 2002 ist er Ehrenpräsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen.

Für seine langjährige, erfolgreiche ehrenamtliche Tätigkeit hatte Schnoor 2010 das Bundesverdienstkreuz erhalten. Seine offizielle Verabschiedung findet auf dem BGL-Verbandskongress im September in Berlin statt.

 

Comments (1)

  1. Arnold Stecheisen at 29.06.2017
    Herr Schnoor war fuer mich ein sehr konsequenter, aber auch angenehmer Verhandlungspartner. Ich wuensche Ihm alles Gute!. Arnold Stecheisen IG BAU Ehrenamt.

Write new comment

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Über mehrere Wochen hinweg führte TASPO Online eine Umfrage unter den Lesern durch, was sie als die Hauptaufgabe der Verbände sehen, wie sie die derzeitige Ausführung bewerten würden und ob sie sich gar einen anderen...

Mehr

Bringt Zelus renardii die Wende im Kampf gegen Xylella fastidiosa? Wie Forscher der Universität Bari jetzt per Zufall entdeckt haben, ist das Raubinsekt ein Feind der Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius), die das...

Mehr

Nur noch rund 27.200 Betriebe bewirtschafteten im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt gärtnerische Nutzflächen – 24 Prozent weniger als bei der letzten Erhebung 2010 (35.700 Betriebe). Gleichzeitig hat sich die...

Mehr