BGL: Tarif-Urgestein im Ruhestand

0

Egon Schnoor. Foto: BGL

Der Tarifausschuss-Vorsitzende des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Egon Schnoor, hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Als letzte Amtshandlung hat der 72-jährige GaLaBau-Unternehmer gestern noch einmal den Tarifausschuss geleitet.

Seit 1988 gehörte Schnoor zum Tarifausschuss des GaLaBau-Bundesverbands, vier Jahre später wurde er dessen stellvertretender Vorsitzender. Ab 1999 übernahm der Unternehmer dann den Vorsitz.

Seele des Arbeitgeberverbands

„Die Branche des Garten- und Landschaftsbaus hat Egon Schnoor für seine Verdienste um den Berufsstand unglaublich viel zu verdanken. Er war und ist über all die langen Jahre die Seele des Arbeitgeberverbandes und stand wie kein Zweiter für eine personifizierte, branchenspezifische Tarifpolitik“, so BGL-Präsident August Forster.

Schnoor sei als Vorsitzender des Tarifausschusses ein harter Verhandlungsführer gegenüber der IG BAU gewesen, „aber gleichzeitig auch immer kompromissbereiter Wortführer, wenn es darum ging, im Sinne einer zukunftsfähigen Tarifpolitik Entscheidungen für den Berufsstand zu treffen“, wie Forster betont.

Schnoor kommt als Quereinsteiger zum GaLaBau

Seine Laufbahn im Garten- und Landschaftsbau hatte der in Stuhr-Brinkum an der Grenze zu Bremen lebende Schnoor 1967 als Quereinsteiger im Unternehmen Jens Turner, Garten- und Landschaftsbau (Kirchweyhe) begonnen. Bereits nach kurzer Zeit wurde er Mitinhaber und Geschäftsführer der Firma.

Mit dem Eintritt des GaLaBau-Unternehmens 1976 in den damaligen Fachverband Garten- und Landschaftsbau Nordwest wurde Schnoor ehrenamtlich als 2. Vorsitzender tätig. Von 1986 bis 2002 war er Vorsitzender des Fachverbandes Garten- und Landschaftsbau Niedersachsen-Bremen und Initiator des Zusammenschlusses der beiden selbstständigen Fachverbände Niedersachsen und Nordwest.

Bundesverdienstkreuz für langjähriges Engagement

Von 2002 bis 2009 war er Mitglied des BGL-Präsidiums. Zudem engagierte sich Schnoor in den Selbstverwaltungsgremien der Gartenbau-Berufsgenossenschaft, der heutigen Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau (SVLFG). Seit 2002 ist er Ehrenpräsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen.

Für seine langjährige, erfolgreiche ehrenamtliche Tätigkeit hatte Schnoor 2010 das Bundesverdienstkreuz erhalten. Seine offizielle Verabschiedung findet auf dem BGL-Verbandskongress im September in Berlin statt.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr