GaLaBau: Gegenwart und Zukunft der Digitalisierung

0

GaLaBau-Betriebe dürfen sich der Digitalisierung nicht verschließen, sonst werden sie abgehängt, so Christian Leonhards, Präsident des GaLaBau-Verbandes NRW. Foto: Christian Mannsbart

H. Christian Leonhards, Präsident des GaLaBau-Verbandes NRW, sieht die Digitalisierung als „Muss“ für die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus an. In seinem Vortrag im Rahmen des Zukunftskongresses, der auf der IPM Essen 2017 stattfand, ging er auf die bereits vorhandenen Gegebenheiten und die Anforderungen der Zukunft ein.

Viele Betriebe würden bereits Tablets und Smartphones in ihren täglichen Arbeitsablauf integrieren und auf diesem Wege gezielt den Nachwuchs für den Garten- und Landschaftsbau ansprechen. Die Betriebe müssten nun vermehrt auf die Schulung der Führungskräfte und Mitarbeiter eingehen, so Leonhards. Mehr erfahren Sie im Video.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Mit der Übernahme der Jungpflanzen Grünewald GmbH in Selm hat Volmary den Fortbestand des insolventen Unternehmens sichergestellt. TASPO Online sprach mit Raimund Schnecking über die Beweggründe für die Transaktion und...

Mehr

Fipronil ist derzeit in aller Munde. Als Pflanzenschutzmittel könnte dem Insektengift jetzt das Aus bevorstehen: Medienberichten zufolge will der BASF-Konzern, der die Rechte an dem Wirkstoff besitzt, die EU-Zulassung...

Mehr

Das Warten hat ein Ende – die Finalisten der 12. TASPO Awards stehen fest! Unsere Fachjury, bestehend aus 27 namhaften Persönlichkeiten der grünen Branche, hat in geheimer Abstimmung die besten Bewerber in 17...

Mehr