GAP: Minister einigen sich auf Verhandlungsposition

0

Die EU-Agrarminister haben sich am 18. März auf eine Verhandlungsposition zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) verständigt, informiert der Zentralverband Gartenbau (ZVG).

Ab Mitte April und bis Ende Juni sind nun die so genannten Trilogverhandlungen vorgesehen. In den Beratungen sollen insbesondere die Vorschläge zum Greening praktikabler gestaltet werden. Neben den bisherigen Ausnahmen der Dauerkulturen von der ökologischen Stilllegung „ist diese zwingend auch auf alle anderen Gartenbaukulturen auszudehnen“, so der Präsident des ZVG, Jürgen Mertz. Ebenso sei die Anbaudiversifizierung so auszugestalten, dass insbesondere Betriebe mit einem starken Flächentausch nicht benachteiligt werden. (zvg)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr