Vorschau IPM 2012: Indega-Akademie on tour

0

Die Indega, die Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau, informiert auf der IPM 2012 über zwei Veranstaltungen der Indega-Akademie. Diese finden am 7. März im Leibniz Institut für Gemüse und Zierpflanzenbau Großbeeren und am 23. Mai im Gartenbauzentrum Straelen statt. 

Auf diesen beiden Veranstaltungen informiert die Indega-Akademie unter der Leitung der Firmen Lock Antriebstechnik und RAM Mess- und Regeltechnik über die Möglichkeiten des effizienten Energieeinsatzes in der Gewächshausproduktion. Moderiert werden beide Veranstaltungen von Frank Ludewig, Technikberater für den Gartenbau des Regierungsbezirks Tübingen.

Wissenswertes zu diesen beiden Informationsveranstaltungen und den weiteren Tätigkeiten der Indega-Akademie erfahren die Besucher der IPM 2012 auf dem Indega-Stand von Dr. Hartmut Schmeil und Dipl. Ing. Dominik Bretz von RAM Mess- und Regeltechnik.

Kontakt: Indega – Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau, Internet: www.indega.de. (ts)
Halle 3, Stand A64

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr