Junggärtner: AdJ beschließt einheitliche Verwaltungsstrukturen

0

Die Vertreter der Junggärtner-Landesverbände und der Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) beschlossen auf der Herbst-Mitgliederversammlung der AdJ vom 8. bis 10 November zukunftsweisende Maßnahmen für den Verband.

Ab dem Jahr 2015 soll die Mitgliederverwaltung bundeszentral von der Junggärtner-Bundesgeschäftsstelle in Grünberg erfolgen. Dadurch soll für die Junggärtner-Ortsgruppen und -Landesverbände der Verwaltungsaufwand für die Betreuung von bestehenden und neuen Mitgliedern entfallen. Dadurch frei werdende personelle Kapazitäten im Ehren- und Hauptamt der Länder stünden dann vermehrt für die organisatorischen und sozialen Kernaufgaben des Verbandes zur Verfügung.

Zusätzlich wurde beschlossen, die Mitgliedsbeiträge ab 2015 bundesweit zu vereinheitlichen. Zur AdJ-Mitgliederversammlung I 2014 im März sollen die Beitragshöhen festgelegt werden.

Die Schaffung weiterer hauptamtlicher Stellen in den bisher rein ehrenamtlich geführten Junggärtner-Landesverbänden und der Ausbau des Junggärtner-Netzwerkes in Bundesländern mit geringer „Junggärtner-Dichte“ waren weitere Diskussionspunkte im Delegiertengespräch. Mit Hilfe der im laufenden Jahr zugesagten finanziellen Förderung der AdJ durch den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) werde angestrebt, die Junggärtner im Landesverband Nord zu stärken und in den neuen Bundesländern stabile Junggärtner-Strukturen zu etablieren.

Weitere Veränderungen betreffen den Bundesvorstand. So trat Theresa Pfeifer den Angaben zufolge aus privaten Gründen von ihrem Amt als Beisitzerin im Junggärtner-Bundesvorstand zurück. Die Position bleibe bis zu den kommenden Wahlen im März unbesetzt. Carolin Horst kündigte ihren Rücktritt als 2. stellvertretende Vorsitzende zur AdJ-Mitgliederversammlung I im März 2014 an. (ts/adj)

 
Das könnte Sie auch interessieren

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Über mehrere Wochen hinweg führte TASPO Online eine Umfrage unter den Lesern durch, was sie als die Hauptaufgabe der Verbände sehen, wie sie die derzeitige Ausführung bewerten würden und ob sie sich gar einen anderen...

Mehr

Bringt Zelus renardii die Wende im Kampf gegen Xylella fastidiosa? Wie Forscher der Universität Bari jetzt per Zufall entdeckt haben, ist das Raubinsekt ein Feind der Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius), die das...

Mehr

Nur noch rund 27.200 Betriebe bewirtschafteten im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt gärtnerische Nutzflächen – 24 Prozent weniger als bei der letzten Erhebung 2010 (35.700 Betriebe). Gleichzeitig hat sich die...

Mehr