Landschaftsarchitektur: „grünebühne“ entschieden

1

Das Konzept "Moving Landscapes" hat die Jury des bdla-Nachwuchswettbewerbs "grünebühne" nachhaltig überzeugen können. Foto: bdla

Zur GaLaBau 2016 in Nürnberg geht der Messeauftritt des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten unter dem Motto „Moving Landscapes“ an den Start. Das Konzept hat sich Marcel Tröger ausgedacht. Mit dem Vorschlag gewann der Student der TU Berlin heute den Nachwuchswettbewerb der Landschaftsarchitekten „grünebühne“.

„grünebühne“: Kompetenzen der Landschaftsarchitekten greifbar machen

Gesucht wurde nach einem Messeauftritt, der auf begrenztem Raum „den Kompetenzen der Landschaftsarchitekten einen deutlichen, anschaulichen und greifbaren Ausdruck verleiht, der im Wortsinne interaktiv ist, also verschiedene Akteure zu Interaktionen anregt und dazu verführerische Angebote macht.“

Wettbewerb junger Landschaftsarchitekten und Landespfleger

Zudem mussten die Teilnehmer, Studierende oder Absolventen der Fachrichtungen Landschaftsarchitektur/Landespflege, „ein inhaltliches Konzept zur Bespielung des baulichen Rahmens“ einreichen. Insgesamt 3.000 Euro Preisgeld hatte der Bundesverband Deutscher Lanschaftsarchitekten für die ersten drei Plätze ausgelobt.

Der zweite Preis geht an die Arbeit „Inside the Studio“ von Lucca Bergmann, Absolventin Uni Kassel, die das konkrete Planen zum Gegenstand ihrer Präsentation gemacht hat. Auf dem dritten Rang landete der Entwurf „das werk stadt“, eingereicht von der Arbeitsgemeinschaft Kendra Busche, Absolventin, Janina Thieme, Studentin, und Philipp Rösner, Student, alle TU Berlin.

Messeauftritt des bdla bietet besonderes Podium, den Beruf vorzustellen

„Der Messeauftritt des bdla im Kontext der GaLaBau 2016 bietet ein besonderes Podium, Berufsbild und Leistungen der Profession vorzustellen, aktuelle Themen und Entwicklungen zu erläutern. Die Ideen der drei prämierten Arbeiten zeichnen in ihrer Verschiedenheit ein repräsentatives Bild für die Themenvielfalt der Landschaftsarchitektur“, würdigte der Juryvorsitzende Harald Fugmann die Leistungen des Berufsnachwuchses.

bdla und Landschaftsarchitekten präsentieren sich auf GaLaBau

In den nächsten Wochen erfolgt die Konkretisierung und Überarbeitung des baulichen und inhaltlichen Messestandkonzeptes durch Skupin Design in Kooperation mit den Ideengebern, dem Präsidium des bdla und der Bundesgeschäftsstelle.

bdla und Landschaftsarchitekten präsentieren sich vom 14. bis 17. September 2016 in der Halle 3a auf der Fachmesse GaLaBau in Nürnberg im Studio „grünebühne“.

 

Kommentare (1)

  1. Sibillek am 23.01.2017
    Häufig vergisst man die Wichtigkeit der Landschaftsarchitekten für gewisse Konstruktionen. Mein Cousin hat beim Bedarf für <a href='http://www.landschaftsarchitekt-paap-lingen.de/' > topographische Aufmaße</a> auf Landschaftsarchitekten zurückgegriffen.

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

35,8 Millionen Euro Schaden hat das Hagelunwetter „Wolfgang“ an der deutsch-niederländischen Grenze hinterlassen – und steht damit für das bisher größte Schadenereignis in der Geschichte der Gartenbau-Versicherung.

Mehr

Die EU-Liste der invasiven Arten bereitet dem Gartenbau weiter Kopfzerbrechen. Denn das Inkrafttreten der EU-Durchführungsverordnung 2017/1263 am 2. August könnte unter anderem ein sofortiges Produktions- und...

Mehr

Mit einer geänderten Hallenaufteilung geht die Internationale Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar 2018 an den Start. Für die 36. Ausgabe der Weltleitmesse des Gartenbaus kündigt die Messe Essen unter anderem an,...

Mehr