Landschaftsgärtner-Cup Berlin-Brandenburg entschieden

0

Die Sieger des Landschaftsgärtner-Cups Berlin und Brandenburg Patrick Gomolla (links) und Marcel Scharf präsentieren stolz ihre fertiges Bauwerk. Foto: FGL

Patrick Gomolla und Marcel Scharf haben den Landschaftsgärtner-Cup Berlin und Brandenburg gewonnen. Höchstpunkte bei der Bauaufgabe und Technikstation verhalfen dem Team, das für die Firma Hartmann Ingenieure GmbH Ihre Experten für Garten- und Landschaft und der Friedrich Scharf GmbH Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ins Rennen ging, zu einem komfortablen Vorsprung.

Landschaftsgärtner-Cup: Materialien fachgerecht verbauen

In der Bauaufgabe mussten die Teams verschiedene Materialien fachgerecht verwenden. Und so verlegten sie Rollrasen, pflasterten mit Naturstein und setzten Palisaden. Außerdem fragten die Prüfer Pflanzenkenntnisse ab und testeten gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft die Geschicklichkeit der Wettkampfteilnehmer mit dem Minibagger unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit.

Rang zwei des Landschaftsgärtner-Cups Berlin und Brandenburg beanspruchten Tobias Preibisch und Dominik Bischoff von der Firma Eckhard Garbe GmbH Garten- und Landschaftsbau für sich. Auch Hendrik Gorcke und Marc Herrmann von Jens-Peter Fischer Gärt`nerleben Garten- und Landschaftsbau schafften es aufs Treppchen. Alle drei Siegerteams kommen aus Berlin.

Siegerteam aus Berlin kann bei WorldSkills nicht antreten

Aufgrund der strengen Altersbeschränkung bei den WorldSkills in Abu Dhabi 2017 kann das Siegerteam nicht am bundesweiten Berufswettbewerb im September 2016 auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg teilnehmen. Daher werden Jonas Gilka und Leroy Tom Gerhardt von der Rüdiger Brandenburg Garten- Landschafts- und Sportplatzbau GmbH aus Seddiner See OT Neuseddin um den deutschen Meistertitel und somit die Qualifikation zu den WorldSkills kämpfen.

FGL organisiert 18. Landschaftsgärtner-Cup Berlin und Brandenburg

Der Berufswettbewerb fand bereits zum 18. Mal statt und wurde vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e.V. (FGL) veranstaltet. Die Lehranstalt für Gartenbau und Floristik (LAGF) in Großbeeren und sommerliche Temperaturen boten den idealen Wettkampfrahmen. Der Event startete zeitgleich mit dem Tag der offenen Tür im Gartenbauzentrum und der Messe Grün.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr