Landschaftsgärtner mit neuer Nachwuchswerbung

0

Mit einer neuen Nachwuchswerbe-Kampagne und frischen Motiven geht das AuGaLa jetzt an den Start. Fotos: AuGaLa

Motiv „Praxis“.

Motiv „Natur“.

Motiv „Erde“.

Motiv „Team“.

Motiv „Dschungel“.

Mit einer neuen Kampagne zur Nachwuchswerbung ist das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa) jetzt an den Start gegangen. Ab Monatsende sollen bundesweit alle aktiv ausbildenden GaLaBau-Betriebe mit den neuen Werbemitteln versorgt werden.

Über 3.000 Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen erhalten in diesem Zuge Post vom AuGaLa-Vorsitzenden August Forster. Darin enthalten sein sollen alle wesentlichen Angaben, die sämtlichen ausbildungsumlagepflichtigen Betrieben kostenfrei das „Rüstzeug“ an die Hand geben, um die neue Kampagne im Sinne ihrer betriebseigenen Nachwuchsgewinnung nutzen zu können.

Alles für die zukunftsgerichtete Fachkräftesicherung

In der Mappe „Geben Sie Perspektiven. Nachwuchswerbung im Garten- und Landschaftsbau“ findet sich laut AuGaLa alles für die zukunftsgerichtete Fachkräftesicherung – darunter die Broschüre „Den Nachwuchs begeistern“ mit den wesentlichen Merkmalen der Kampagne und den zur Verfügung stehenden Kampagnen-Motiven und Individualisierungen.

Einen Überblick über den richtigen Einsatz der Kampagne will die Broschüre „Anzeigen-Katalog“ geben. Ebenfalls in der Mappe enthalten ist eine USB-Karte, auf der neben den fünf neuen Anzeigenmotiven der Nachwuchswerbekampagne auch die Grundlagen zu deren Individualisierung für die GaLaBau-Betriebe zur Verfügung stehen – unter anderem Farben, Schriften und Raster.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr