Neue Rasentrimmer von Husqvarna: Akkukraft für den professionellen Einsatz

0

Der 536 LiL H250-0086 im Einsatz (oben), veränderbare Drehrichtung des Trimmerfadens H220-0034b (u. l.), savE-Funktion H220-0029 (u. r.). Werkfotos

Leistung wie bei einem benzinbetriebenen Gerät, aber ohne Benzin lautete die Zielsetzung für die neuen Akku-Rasentrimmer von Husqvarna. Bei der neuen Rasentrimmer-Generation für den professionellen Einsatz wurde dieser Anspruch den Angaben zufolge bis ins kleinste Detail erfüllt. 

„Die Rasentrimmer 536 LiL und 536 LiR gehen durch hohes, dichtes und nasses Gras ohne mit der Wimper zu zucken und bieten dabei einen völlig neuen Arbeitskomfort“, sagt Felix Wegerhoff, der weltweit zuständige Produktmanager bei Husqvarna in Ulm.

Wie auch andere Trimmer von Husqvarna, bieten beide neuen Modelle ein geringes Betriebsgeräusch, minimierte Vibrationswerte und einen sauberen Betrieb. Ihr größter Vorteil sei jedoch der Motor, der benzinbetriebene Äquivalente ohne direkte Emissionen noch übertreffe. Zudem könnten sie den Angaben zufolge wegen ihrer geringen Geräuschentwicklung selbst in lärmsensiblen Umgebungen wie direkt vor Schulen, Bibliotheken oder Seniorenheimen während der regulären Öffnungszeiten eingesetzt werden.

Der 536 LiL verfügt über einen regulären Rundgriff und der 536 LiR über einen Zweihandgriff für anspruchsvollere Aufgaben. Auch im Innenleben zeigen sich beide Geräte fortschrittlich. Sie sind ausgestattet mit leichten, bürstenlosen Hochleistungsmotoren, mit einer um mehr als 25 Prozent höheren Effizienz gegenüber einem herkömmlichen Elektromotor. Diese Technologie mache einen längeren unterbrechungsfreien Betrieb, ein extrem hohes Drehmoment und deutlich weniger Verschleiß möglich.

Darüber hinaus kann die Drehrichtung des Trimmfadens bei den Rasentrimmern 536 LiL und 536 LiR per Knopfdruck geändert werden. So werde verhindert, dass geschnittenes Gras in eine ungewollte Richtung geschleudert wird. Der zusätzliche Aufwand für ein nachträgliches Säubern, zum Beispiel von Gehwegen, Hauswänden und Teichen, falle dadurch weg. Zudem wird den Angaben zufolge ein präzises Arbeiten durch die stufenlos einstellbare Geschwindigkeit erleichtert.

Beide Rasentrimmer können separat gekauft werden, sind aber auch in einem Komplettset mit dem am besten auf sie abgestimmten Akku und einem Schnellladegerät erhältlich. Mit einem zusätzlichen Wechselakku kann von Anfang an ohne Unterbrechungen gearbeitet werden. Die Rasentrimmer sind mit der savE-Technologie von Husqvarna ausgestattet, die mit einem einfachen Knopfdruck aktiviert werden kann. Sie optimiert die Betriebszeit, um aus jeder Akkuladung die maximale Leistung herauszuholen. (ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr