TASPO GartenMarkt

14 Raiffeisen-Märkte und Großhandelsgeschäft gehen an Agravis

, erstellt von

Die Agravis Raiffeisen AG und die RWZ Rhein-Main eG (RWZ) haben eine umfassende Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Dazu übernimmt die Agravis mit Genehmigung des  Bundeskartellamtes zum 1. Juli 2017 insgesamt 14 Raiffeisen-Märkte sowie das Großhandelsgeschäft von der RWZ.

 

Agravis wächst weiter: Das Unternehmen beliefert als Großhändler künftig die RWZ Rhein-Main eG und übernimmt 14 Märkte. Screenshot: Verena Groß

Die rund 50 in der RWZ verbleibenden Verkaufsstellen, die in enger Anbindung an das landwirtschaftliche Geschäft betrieben werden, werden künftig über die Agravis mit Ware versorgt. Zudem werden sie im Rahmen des Franchisesystems der Terres Marketing + Consulting GmbH konzeptionell betreut.

Kräftiger Wachstumsschub

Die Agravis mit Unternehmenssitzen sind Hannover und Münster stärkt durch diesen Schritt ihr seit Jahren wachsendes Geschäftsfeld. „Wir sind in diesem Segment sehr erfolgreich unterwegs und verfolgen eine klare Wachstumsstrategie. Durch die Vereinbarung mit der RWZ Rhein-Main eG erhält diese Strategie nochmals einen kräftigen Schub“, sagt Andreas Rickmers, Vorstandsvorsitzender der Agravis Raiffeisen AG. Das Unternehmen könne dadurch die Marktposition weiter ausbauen und gleichzeitig Synergien heben, die sich auf der Beschaffungs- und Logistikseite ergeben.

Mitarbeiter werden weiter beschäftigt

Die RWZ erreicht in dem Segment Einzelhandel keine strategische Größe. Christoph Kempkes, Vorstandsvorsitzender der RWZ, sieht durch die Übereinkunft mit der Agravis Vorteile für alle Beteiligten: „Wir heben Synergien und sichern Marktpräsenz sowie Arbeitsplätze in der Region. Kunden aus den Primärgenossenschaften profitieren von der konzeptionellen Stärke der im Segment Märkte sehr leistungsfähigen Agravis. Die Kunden können sich auf ein attraktiveres Einkaufserlebnis freuen – dank der von Agravis beabsichtigten Investitionen in die Standorte. Die Mitarbeiter in den übernommenen Märkten werden weiterbeschäftigt.

Bislang betreibt Agravis 49 eigene Märkte

In ihrem Geschäftsfeld Märkte (Produktumsatz 2016: 159 Mio. Euro) betreibt die Agravis bislang 49 eigene Raiffeisen-Märkte – davon 18 in der Tochtergesellschaft Agravis Raiffeisen-Markt GmbH, in der ab 1. Juli fortan die neu erworbenen Raiffeisen-Märkte geführt werden. Die Sortimentsschwerpunkte sind Heimtierbedarf, Reitsport, Garten, Textil sowie Haus- und Heimwerken. Mehr als 300 Raiffeisen-Märkte gehören zum Kooperationssystem der Terres Marketing + Consulting GmbH, einem Agravis -Tochterunternehmen, und werden konzeptionell und mit umfassenden Dienstleistungen, beispielsweise bei Standortentwicklung und Marketing sowie Schulung und Weiterbildung unterstützt. Darüber hinaus beliefert die Agravis als Großhändler rund 1.000 Raiffeisen-Märkte mit einem umfangreichen Angebot an Dienstleistungen und Produkten. Der Raiffeisen-Onlineshop www.raiffeisenmarkt.de ergänzt dabei den stationären Handel.