TASPO GartenMarkt

20. Weihnachtsbaumbörse in Straßkirchen: lebhaftes Geschäft und viele Fachinfos

73 Fachaussteller aus vier Nationen (Deutschland, Österreich, die Niederlande und Dänemark) präsentierten sich am 13. September 2014 auf der 20. Internationalen Weihnachtsbaumbörse im niederbayerischen Straßkirchen. Die nochmals um 15 Prozent gestiegene Anzahl an Ausstellern bot den Fachbesuchern aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern alles, was die Weihnachtsbaumbranche benötigt.

Der Innovationspreis ging an Bernhard Winkler für den Portalschlepper-Anbau mit höhenverstellbaren Sitzen für Kulturarbeiten. Foto: Weihnachtsbaumbörse

Die organisierten Busreisen für Verbandsmitglieder aus Österreich, der Schweiz und dem Sauerland führten nach Angaben des Messeveranstalters Krinner GmbH zu einer bemerkenswerten Steigerung der Besucherzahlen auf rund 1.000.

Auf der Baum-Börse wurden erneut über 500.000 Weihnachtsbäume angeboten beziehungsweise nachgefragt, wobei das Angebot mit über 95 Prozent den deutlich größten Anteil bildete. Die Baumqualitäten der Klasse 1 und 2 machten dabei 80 Prozent der angebotenen Bäume aus und spiegelten das hohe Qualitätsniveau der Branche wider.

Neben dem aktiven Baumhandel stand die fachliche Information und der Austausch unter Profis im Fokus der Veranstaltung. Im Beratungsforum boten Spezialisten aus den Bereichen Düngung und Pflanzenschutz neutrale und kostenlose Beratung. Zwei Fachvorträge fanden große Resonanz und waren bis auf den letzten Platz belegt.

Der Verband der Bayerischen Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger führte traditionsgemäß die Wahl des „schönsten bayerischen Christbaumes“ durch. Insgesamt 16 eingereichte Bäume wurden in zwei Kategorien von den Fachbesuchern bewertet. Die Siegerehrung übernahmen die amtierende deutsche Weihnachtsbaumkönigin, Katharina Püning, und der Vorsitzende des bayerischen Verbandes, Thomas Emslander. Die Gewinner waren Jürgen Haberzettel aus Mauern mit einer Nordmanntanne und die Firma Heinz Schorr aus Markt Taschendorf mit einer Lasiocarpa.

Höhepunkt der Messe war die Verleihung des Innovationspreises der Internationalen Weihnachtsbaumbörse. Aus den acht Bewerbungen, darunter eine sogar aus Dänemark, kürte die Jury Bernhard Winkler aus Lahn / Emsland zum Sieger. Er hatte einen Anbau an einem Portaltraktor mit höhenverstellbaren Sitzmöglichkeiten zur Ausbringung von Vogelstäben in der Weihnachtsbaumkultur entwickelt. Die Preisübergabe erfolgte durch die Weihnachtsbaumkönigin Katharina Püning und den MdB Alois Rainer.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Messetombola mit hochpreisigen Produkten aus der Branche. (er)