Akku-Freischneider mit der Kraft eines Benziners

Veröffentlichungsdatum: , TASPO Online

Die Drehzahl und damit die Schnittgeschwindigkeit des Akku-Freischneiders UR012G kann laut Hersteller in drei Stufen eingestellt werden. Foto: Makita

Der neue Akku-Freischneider UR012G erweitert das XGT-System des Werkzeugherstellers Makita um das erste 2 × 40 V max. Gerät für die professionelle Grünpflege.

Leistungsstark wie ein Benzin-Freischneider

Der Akku-Freischneider UR012G ist leistungsstark wie ein Benzin-Freischneider mit 40 Kubikzentimeter, ist dabei jedoch deutlich leiser, wartungsärmer und emissionsfrei, betont Makita. Möglich machen diese Leistung laut Hersteller zwei kraftvolle Akkus des XGT-Systems, die eine Spannung von bis zu 40 Volt liefern. In Verbindung mit bürstenlosen Motoren der neusten Generation ermöglichen Maschinen des XGT-Systems kraftintensive Anwendungen, die bislang netzstrom- und benzinbetriebenen Maschinen vorbehalten waren. Durch den Einschub von zwei XGT-Akkus erreichen die 2 × 40 V max. Maschinen eine Spannung von bis zu 80 Volt.

Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

Der Akku-Freischneider UR012G wird durch die WetGuard-Technologie geschützt. WetGuard steht Makita zufolge für einen besonders hohen Schutz gegen allseitiges Spritzwasser. Zusammen mit den eingesetzten 40 V max. Akkus erfüllt das Gerät die Schutzklasse IPX4. So ist den Angaben zufolge selbst unter harten Bedingungen wie bei schlechtem Wetter der Einsatz möglich. Die Drehzahl und damit die Schnittgeschwindigkeit kann in drei Stufen entsprechend der Anwendung und Dichte der zu schneidenden Gräser oder des Gestrüpps eingestellt werden.

Zusätzlich verfügt der Akku-Freischneider über die Automatic torque Drive Technology (ADT): Dabei wird die Drehzahl während des Betriebs automatisch reguliert, um je nach Anforderung die optimale Leistung zu erzielen. Zudem wird eine unbeabsichtigte Überlastung verhindert und die Laufzeit mit einer Akkuladung verlängert.

Einfacher Wechsel der Schneidwerkzeuge

Der Schnittkreis des Akku-Freischneiders UR012G beträgt laut Hersteller je nach eingesetztem Schneideblatt, Kunststoff-Messerkopf oder Fadenkopf 255 bis 480 Millimeter. Die mitgelieferte Kombischutzhaube ermöglicht einen einfachen Wechsel der Schneidwerkzeuge. Sollten sich Grasschnitt oder Kräuter festgesetzt haben, können diese dank des Rückwärtslaufs durch eine Drehrichtungsumkehr einfach und schnell entfernt werden, erklärt Makita.

Durch die Positionierung des Motors am hinteren Teil des Akku-Freischneiders UR012G ist das Gerät den Angaben zufolge gut ausbalanciert und ermöglicht dank des ergonomisch designten Softgriffs ein komfortables Arbeiten. Mit einem niedrigen Geräuschpegel von maximal 84,3 dB(A) ist der Akku-Freischneider Makita zufolge ideal für den Einsatz in geräuschsensiblen Umgebungen wie beispielsweise öffentlichen Grünflächen geeignet.

Cookie-Popup anzeigen