TASPO GartenMarkt

Alles rund um Heide: neues Internetportal für Endverbraucher

Die Azerca bietet ab sofort ein neues Internetportal für Endverbraucher an. Im Mittelpunkt stehen weiträumige Heidewelten. Außerdem werden zum Thema Gartenparty Fingerfood-Rezepte, Heide-Dekorationen und spezielle Glaslichter vorgestellt, in der Halloweenzeit wird es laut Information Kürbisrezepte und Bastelvorschläge geben. 

Wissenswertes, nützliche Tipps und spannende Interaktion finden Verbraucher auf der neuen Internetseite rund ums Thema Heide. Screenshot: Azerca

Kurz vor der Heidesaison wurde die neue Website www.heidetrends.de freigeschaltet und soll laut Azerca in 14-tägigem Abstand ergänzt werden mit neuen Themen, darunter Tischdekorationen, Kinderbasteln, Heide in Kästen, Kübeln und Körben, Heide als Geschenk sowie auf Balkon und Terrasse. Jedes dieser Hauptthemen wird ergänzt mit passenden Akzenten aus anderen Lebenswelten. Über einen Newsletter informiert die Azerca, sobald eine Aktualisierung stattgefunden hat.

Gut bebildert werden Verbraucherfragen aufgegriffen wie „Welche Heidearten gibt es?“ oder „Wann blühen sie und wie pflege ich sie?“. Ein zweiter zentraler Bereich sind die Fotoreihen zu den Stilrichtungen „klassisch“ „modern“ und „innovativ“. Der Schwierigkeitsgrad zum Nachmachen der Dekorationen und Werkstücke variiert – mal etwas für Laien, mal eher für Profis.

Für große und kleine Kinder gibt es ein Online-Legespiel mit Heidekarten. Das Spiel hat die Azerca für ihre Kinderaktion in Gartencentern und Gärtnereien entwickeln lassen und nun online übernommen. Die Kinderbroschüre aus dieser Aktion und weitere Informationen können im Downloadbereich heruntergeladen werden.

„Mit dieser neuen Internetseite geben wir Produzenten unser Wissen an die Endkunden weiter, die immer mehr über die Produkte wissen wollen“, berichtet Hanni Teloy, Vorsitzende des Azerca-Werbeausschusses. „Wir öffnen nicht nur unser Archiv für tolle Fotostrecken, wir stellen auch an uns den Anspruch, Heide immer wieder neu zu erfinden. Der aktuelle Stand von ‚Heidetrends‘ ist der erste Grundstock, auf den wir aufbauen werden. Geben Sie Ihren Kunden in der Heidezeit den Tipp, hier mehr zu erfahren.“ (ts)