TASPO GartenMarkt

Aus hortivation wird IPM Discovery Center

, erstellt von

Innovative Verkaufsideen und neue POS-Konzepte für die Grüne Branche sind auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) künftig im IPM Discovery Center zu finden, das die hortivation als POS-Erlebniswelt ersetzen wird. Kreativer Kopf der Trendschau bleibt Grünstylist Romeo Sommers.

Grünstylist Romeo Sommers ist Creative Director des IPM Discovery Centers. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Branchen-Helden im IPM Discovery Center

Wie schon auf der hortivation by IPM Essen (so der volle Name des Ausstellungsformats), wird Sommers auch im IPM Discovery Center die Produkte der teilnehmenden Aussteller in Konzepte für den Point of Sale einarbeiten. Unternehmen, die sich an der Trendschau beteiligen, erhalten laut Messe Essen eine spezielle Kennzeichnung als „Branchen-Held“.

„Wir möchten den teilnehmenden Ausstellern eine besondere Wertschätzung entgegenbringen, indem wir sie mit dem Label ‚IPM Discovery Center Hero‘ versehen. So heben sie sich von der Masse ab. Letztendlich geht es am POS um nichts anderes: Wer heraussticht, erhält mehr Aufmerksamkeit“, erklärt Sommers.

Der Grünstylist versteht das neue IPM Discovery Center als aufmerksamkeitsstarke Bühne für die Grüne Branche und als „richtungsweisende Trendschau für die gesamte Industrie“. Gartencenter-Betreiber, Händler und Pflanzenzüchter können dort gleichermaßen erfahren, „wie sie ihre Kunden noch besser erreichen können“, so Sommers.

Generell alle Branchen willkommen

Ziel des IPM Discovery Centers ist es demnach, alle Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette von grünen Produkten zusammenzubringen – vom Pflanzen-Produzenten über Anbieter von Gartenbau-Technik bis hin zu Herstellern von Hartware und Garten-Accessoires. Willkommen seien aber auch andere Branchen, von denen der Gartenbau lernen könne, betont Sommers. „Wir möchten vermitteln, dass es nur gemeinschaftlich geht. Dieser Gemeinschaft geben wir mit dem IPM Discovery Center ein Zuhause“, sagt der Trend-Experte.

Am ursprünglichen Konzept der hortivation, die in diesem Jahr erstmals an die IPM angedockt war, soll sich beim Nachfolge-Format nichts ändern, wie die Messe Essen betont. Es habe sich bei den bisherigen Ausgaben bewährt, ganze verkaufsstarke Ladensituationen anstelle einzelner Produkte zu zeigen, wie Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, erklärt.

Name und Slogan umschreiben Idee

„Die neue Namensgebung ist Ausdruck der Verbundenheit zur Weltleitmesse IPM Essen. ‚Discovery‘ steht sowohl für Entdeckung als auch Erkenntnis. Besucher werden zu Pionieren ihrer eigenen Branche und lernen Neues über Trends sowie das Kaufverhalten und die Bedürfnisse von Kunden. Gleichzeitig war das Ziel, deutlich zu machen, dass es sich um einen konkreten Ort handelt, an dem der Fachbesucher all das kompakt und verständlich aufbereitet findet. Der Name ‚IPM Discovery Center‘ und der dazugehörige Slogan ‚Explore your industry‘ umschreiben die Idee sehr passend“, so Kuhrt.

Seine Premiere feiert das IPM Discovery Center vom 22. bis 25. Januar 2019 auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen.