TASPO GartenMarkt

Ausbildungsabgabe: Anhörung der Wirtschaft am 23. April

Der Entwurf zum "Bundesausbildungssicherungsgesetz", in dem die von der Bundesregierung anvisierte staatliche Ausbildungsplatzabgabe zu finden ist, befindet sich aktuell im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Vor allem die Diskussionen um die Ausbildungsplatzabgabe haben auch bei Gärtnern für Unruhe gesorgt. Verschiedene Berufsverbände lehnen den Gesetzentwurf ab. Mit der Begründung, dass der Kostendruck für viele Betriebe weiter steigt, appellierten der Zentralverband Gartenbau (ZVG) und der Deutsche Bauernverband (DBV) in einem gemeinsamen Schreiben an die Politik, den Gesetzentwurf zu stoppen. Wie die Pressestelle des oben genannten Ausschusses gegenüber der TASPO ausführte, steht nun am 23. April eine Anhörung von Verbänden und Wirtschaft auf dem Zeitplan.

Hintergründe zum Thema "Ausbildungsplatzabgabe" und die Auswirkungen auf den Gartenbau finden Sie auf Seite 5 in TASPO 16/2004. Außerdem befasst sich das TASPO Magazin4/2004 mit dem Thema "Ausbildung".