TASPO GartenMarkt

Bayer: 20 Millionen Dollar für Gewächshaus in USA

Rund 20 Millionen US-Dollar für den Bau eines neuen Gewächshauses will Bayer CropScience am Standort der US-Zentrale im Research Triangle Park in North Carolina investieren, teilt das Unternehmen mit. Mit der Anlage soll die Forschung und Entwicklung des Geschäftsbereichs Bio-Science in den USA unterstützt werden.

Die Gewächshausfläche beträgt rund 2.800 Quadratmeter. 25 Mitarbeiter sollen dort beschäftigt werden. Geforscht werde an gentechnisch ver- und nichtveränderten Pflanzen. „Wir bauen unser Geschäft mit Saatgut und Pflanzeneigenschaften weiter aus“, sagte Sandra E. Peterson, Vorstandsvorsitzende von Bayer CropScience.

Im Jahr 2010 ist der Umsatz des Geschäftsbereichs Bio-Science um 36,6 Prozent auf 687 (2009: 503) Millionen Euro gestiegen, so die Angaben. In den Kernkulturen Baumwolle, Raps, Reis und Gemüse wuchs der Bereich Bio-Science prozentual zweistellig. Den größten Zuwachs erzielte das Baumwollgeschäft in den USA.

Mehr unter www.bayercropscience.com