TASPO GartenMarkt

Belastete Zierpflanzen & Blumen: Verbände nehmen Stellung zur Greenpeace-Studie

Die aktuelle Greenpeace-Studie „Zierpflanzen und Blumen mit bienengefährlichen Pestiziden belastet“ hat für einigen Wirbel im europäischen Gartenbau gesorgt. Der Württembergische Gärtnereiverband und der Verband Badischer Gartenbaubetriebe verweisen aktuell auf eine Stellungnahme des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) in seinem Informationsdienst „ZVG direkt“. 

Die Verwendung nicht zugelassener Mittel werde nicht toleriert, Mittelrückstände könnten auch aus Jungpflanzenlieferungen anderer Länder stammen, heißt es dort. Die weit überwiegende Zahl der Gärtnereien verhalte sich gesetzeskonform und wolle grundsätzlich keine Gefährdung von Bienen.

Die Ergebnisse der Greenpeace-Studie seien jedoch für den Verband Anlass, die Aufklärungsarbeit auf diesem Gebiet zu verstärken und auch vermehrt Forschungsarbeit im Pflanzenschutz einzufordern. (zvg/fri)