TASPO GartenMarkt

Bessere Berufschancen durch Fachausbildung

Am 25. August 2008 beginnen an den Fachschulen für Gartenbau und Technik der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Dresden-Pillnitz neue Lehrgänge. Interessenten können sich zum Techniker und Wirtschafter oder Meister für Gartenbau und Garten- und Landschaftsbau ausbilden lassen. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens einjährige Praxis danach. Auch Quereinsteiger können nach fünf Jahren Praxis die Schule besuchen. Meister, Techniker und staatlich geprüfte Wirtschafter haben gegenüber Facharbeitern deutlich bessere Berufschancen. Sie führen später fachgerecht eine eigene Firma, arbeiten als Betriebs-, Baustellen- oder Abteilungsleiter. Die Fortbildung ist kostenlos und wird über BAföG oder Meister-BAfög (AFBG) gefördert. Rückfragen/Bewerbungen an: Dr. Bernd Stelzer, Fachschule für Gartenbau, Söbrigener Straße 3a, 01326 Dresden, Tel.: 0351-2612-416