TASPO GartenMarkt

Bienenschutz: BHB im Dialog mit Greenpeace und Branchenverbänden

Zur Förderung des Bienenschutzes will sich der BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten am 2. Juni mit Greenpeace und Vertretern der Bau- und Gartenmarktbranche in Hamburg treffen. Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Garten-Center (VDG), Industrieverband Garten (IVG), Industrieverband Agrar (IVA) und zahlreichen Unternehmen sollen aktuelle Möglichkeiten diskutiert werden, den Vertrieb von bienengefährdenden Pflanzenschutzmitteln umzugestalten. 

Auch der BHB unterstützt den Bienenschutz. Foto: Fotolia.com

Laut Information des BHB wird eine Zusammenarbeit auf mehreren Ebenen angestrebt. So soll unter anderem eine Kommunikationsstrategie erarbeitet werden, um Verbraucher zur Nutzung alternativer Pflanzenschutzprodukte anzuregen. Zudem diskutieren die Teilnehmer Mittel und Wege, um praktikable Lösungsansätze für den Ausbau und die Verbesserung des Bienenschutzes zu finden. Als Gesprächsgrundlage soll dabei die sektorspezifische Leitlinie zum integrierten Pflanzenschutz im Haus- und Kleingartenbereich aus dem Jahr 2013 dienen, so der BHB.

Hintergrund des Treffens in Hamburg ist eine Greenpeace-Studie, laut der aktuell im gesamten europäischen Handel mit bienengefährdenden Pflanzenschutzmittel-Rückständen belastete Blumen und Zierpflanzen sind. (ts)