TASPO GartenMarkt

Bindezange mit „Biss“

, erstellt von

Seit über 45 Jahren bietet KME-Agromax (Endingen a. K.) nach eigenen Angaben die bewährten Bindezangen des japanischen Herstellers Max an. Die neue Max-Bindezange HT-R wurde gegenüber ihren Vorgängermodellen noch einmal verbessert.

Die neue Max-Bindezange HT-R. Foto: KME-Agromax

Bindezange als echtes Leichtgewicht

Mit nur noch 418 Gramm Eigengewicht sei sie die weltweit leichteste Bindezange und somit fast 100 Gramm leichter als das Vorgängermodell. Dank der weiterentwickelten Mechanik geht das Binden noch leichter und schneller von der Hand. Auch der Wechsel von Klammern und Band wurde beschleunigt.

Passend zur neuen Max HT-R bietet KME-Agromax eine breite Palette an Original-Max-Bindeband aus eigener Produktion an: von sehr lange haltbar bis kompostierbar.

ultraSon vertreibt Schädlinge nach dem Vergrämungsprinzip

Ebenfalls auf der IPM präsentiert KME-Agromax seine Eigenentwicklung ultraSon, die sich laut Hersteller schon seit 32 Jahren im Wein-, Obst-, Garten- und Gemüsebau sowie auf Firmenarealen und Parkplätzen bewährt habe. ultraSon ist kein Schreckgerät, welches die Schädlinge nur kurzzeitig aufscheucht, sondern arbeitet nach dem Vergrämungsprinzip.

Der spezielle Schallmix (hörbare Hochfrequenztöne in Verbindung mit Ultraschall) liegt an der Schmerzgrenze der Hörorgane, macht den Aufenthalt im Abstrahlungsbereich auf Dauer unerträglich und die Tiere meiden das geschützte Gebiet, erklärt KME-Agromax. Für den Betrieb und die Erzeugung der vollen Leistung benötigt ultraSon eine Zwölf-Volt-Autobatterie, ein Netzgerät oder den Solaraufsatz für den energieautarken Einsatz.

Für lückenlose Schutzzonen

Mit der neuen Technik lassen sich acht Programme und sechs verschiedene Zeitabschnitte individuell programmieren. Das ultraSon-System ist erweiterungsfähig, damit lückenlose Schutzzonen gebildet werden können oder um größere Flächen wirksam gegen Wild- und Vogelschäden zu schützen. ultaSon-Geräte sind laut Hersteller wartungsfrei.

Kontakt: Halle 3.0, Stand 3A73