Bosch und Gardena bilden Akku-Allianz

Veröffentlichungsdatum:

Verschiedene Geräte mit ein und demselben Akku betreiben, das sei das Ziel der Allianz von Gardena und Bosch. Foto: Bosch / Power for All Alliance

Gartengeräte mit starkem Akku, das wünschen sich nicht nur Gartenbesitzer, sondern auch Profis für ihre Arbeit. Wie nun bekannt wurde, öffnet Bosch Power Tools seine 18 Volt-Akku-Plattform des Bereichs „Home & Garden“ für andere Hersteller und bildet gemeinsam mit Gardena eine Akku-Allianz.

Ein Akku für verschiedene Gerätegruppen

Bosch und Gardena machen in Bezug auf Akkus künftig gemeinsame Sache und bieten mit weiteren führenden Marken ein herstellerübergreifendes Akku-System für Produkte rund um das gesamte Zuhause an, die sogenannte Power for All Alliance. Basis dieser Allianz sei laut gemeinsamer Mitteilung die Akku-Technologie von Bosch. „Wir öffnen unser System für andere Hersteller und bieten Verwendern damit mehr Flexibilität als jemals zuvor: Sie können künftig mit ein und demselben 18 Volt-Akku sowohl Elektrowerkzeuge, Gartengeräte und Haushaltsgeräte von Bosch als auch Produkte der Marken Gardena, Emmaljunga, Gloria, Wagner und Rapid betreiben“, freut sich Henk Becker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Power Tools GmbH über die Gründung dieser Allianz. Laut Unternehmen liegen die Vorteile für den Benutzer auf der Hand, denn sie sparen nicht nur Geld, sondern auch Platz, denn verschiedene Akkus und Ladegeräte für verschiedene Produktgruppen sollen damit der Vergangenheit angehören. Heimwerkergeräte, Garten- und Reinigungsgeräte, Haushaltsgeräte, Produkte für die Oberflächenbeschichtung, für Freizeit und Camping können dadurch mit ein und demselben Akku betrieben werden.

Kabelloses und flexibles Arbeiten als Zukunft

„Unsere Verwender wollen starke, zuverlässige und flexibel einsetzbare Akkus ‒ am liebsten für alle Anwendungen rund um Haus und Garten. Deswegen haben wir uns bei Gardena für Bosch und die gemeinsame Gründung der Power for All Alliance entschieden“, erklärt Pär Åström, Geschäftsführer von Gardena dazu. „Wir sind davon überzeugt, dass kabelloses, flexibles Arbeiten die Zukunft ist. Die Power for All Alliance ist für alle ein Gewinn“, fügt Markus Kress, Geschäftsführer und Inhaber von Gloria Haus und Garten hinzu.

Gardena stellt komplettes 18 Volt-Sortiment auf neues Akku-System um

Die mehr als 20 Millionen Bosch-Akkus mit 18 Volt für Heimwerker- und Gartengeräte sollen dabei auch weiterhin kompatibel sein, denn Bosch halte an der Rückwärts-Kompatibilität bis 2007 fest. Auch die zugehörigen Ladegeräte bleiben weiterhin kompatibel. Das bereits bestehende Portfolio kabelloser Heimwerker- und Gartengeräte von Bosch solle demnach auch noch weiter ausgebaut werden. Bei Gardena setze man ab der kommenden Gartensaison das komplette 18 Volt-Sortiment auf das Akku-System der Allianz um. „Die Nachfrage nach Akku-Geräten steigt kontinuierlich. Ihr Anteil wird sich in fünf Jahren von heute 40 auf 60 Prozent steigern. Die Investitionen in unser Akku-System sind eine Investition in die Zukunft“, erläutert Henk Becker weiter. Die Gründung der Allianz sei lediglich der Auftakt einer Partnerschaft mit starken Marken, weitere Partner sollen folgen.

Cookie-Popup anzeigen