TASPO GartenMarkt

"vision garden PoS award": Koelnmesse und TASPO GartenMarkt schreiben erstmalig studentischen Ideenwettbewerb zur Verkaufsfläche der Zukunft aus

Gesucht werden Verkaufsraumkonzepte für Gartencenterabteilungen oder für Ladengeschäfte von Facheinzelhändlern im Bereich "Gartentechnik", die Präsentation findet auf der Spoga+Gafa 2006 in Köln vom 3. bis 5. September statt: Erstmalig veranstaltet die Koelnmesse den studentischen Ideenwettbewerb "vision garden PoS award - Verkaufen in der Zukunft".

Im Vorfeld der Spoga+Gafa 2006 (Internationale Fachmesse für Sport, Camping und Lifestyle im Garten - Spoga/Internationale Gartenfachmesse - Gafa), werden Verkaufsraumkonzepte der Zukunft gesucht, die auf der Messe dem internationalen Fachpublikum präsentiert werden. Medienpartner sind mit TASPO GartenMarkt sowie GardenRetail zwei Fachzeitschriften der international tätigen Haymarket Gruppe. Der Einsatz neuer Technologie und Materialität sowie gesellschaftliche Veränderungen bestimmen zunehmend die alltäglichen Dinge des Lebens und unseren Lebensraum. Dieses erfordert neue Architekturzusammenhänge und Designansprüche. Unter dem Thema "vision garden PoS - Verkaufen in der Zukunft" werden in diesem Jahr erstmals Architekturstudien und Designtrends für die Verkaufsfläche der Zukunft gesucht.

Wettbewerbsthema und -ziel ist es, ein Konzept sowie ein Modell einer Gartencenter-Abteilung oder eines Ladengeschäftes eines Facheinzelhändlers im Bereich "Gartentechnik" zu entwickeln, das dazu geeignet ist, Waren in einer attraktiven Art dem Kunden anzubieten und somit den Umsatz und die Kundenbindung am "Point of Sale" zu erhöhen.

Weltweit werden Studierende an Universitäten und Hochschulen, die im Bereich Architektur, Innenarchitektur, Design oder verwandten Studiengängen tätig sind, aufgefordert oder persönlich eingeladen, sich mit visionären Design-, Objekt- und Raumkonzepten aus dem Bereich Architektur und Ladenbau für den "vision garden PoS award" zu bewerben.

Die Auswahl trifft eine Fachjury bestehend aus hoch qualifizierten und anerkannten Design- und Architekturfachleuten, Vertretern renommierter internationaler Fachmedien, Vertretern des Gartenfachhandels und der Gartenindustrie sowie Verbandsvertretern.

Der "vision garden PoS award" ist mit einem Preisgeld von insgesamt 3000 Euro dotiert. Die drei besten Einreichungen werden wie folgt prämiert: 1. Platz 1500 Euro, 2. Platz 1000 Euro, 3. Platz 500 Euro. Bis zum 30. Juni 2006 werden die besten Einreichungen in einer anonymen Vorprüfung ausgewählt. Die in der Vorprüfung ausgewählten Teilnehmer fertigen anschließend Modelle, die im Rahmen der Sonderschau "vision garden PoS award" auf der Spoga+Gafa 2006 vorgestellt werden. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 3. September 2006 im Rahmen der Spoga+Gafa 2006 in Köln.

"Mit diesem innovativen Ideenwettbewerb bauen wir eine wichtige Brücke zwischen Forschungsnachwuchs und Handel. Zudem bieten wir dem internationalen Fachhandel einen weiteren Mehrwert für einen Besuch auf der diesjährigen spoga+gafa", sagte Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse.

Die offizielle Ausschreibung finden Sie im Downloadbereich auf dieser Internetseite.