TASPO GartenMarkt

Bremer Pflanzen: Präsentation der Neuheit Bloombux

Am 10. November ist die die 22. Wintermesse bei Bremer Pflanzen (26655 Westerstede) gestartet. Die Baumschule richtet den Fokus in diesem Jahr insbesondere auf die Präsentation der Neuheit Bloombux. 

Bloombux von Bremer Pflanzen. Werkfoto

Bloombux wurde den Angaben zufolge in Kooperation mit Inkarho auf den Markt gebracht und habe riesiges Potenzial. Mit der getesteten Winterhärte und
der Resistenz gegen Krankheiten sowie Schädlingen sei er der
perfekte Buxus-Ersatz.

Auffallende prächtige Blüte als Wow-Faktor
Der Wow-Faktor der Pflanze ist laut Bremer Pflanzen die auffallend prächtige rosafarbene Blüte im Juni. Verwendet werden könne der Bloombux als Heckenpflanze oder als Kugel. Mit seiner Schnittverträglichkeit eigne er sich auch für komplette, dichte Flächenpflanzungen. Bei Bremer Pflanzen ist der Bloombux im Zwei-Liter-Container verfügbar.

Botanisch gesehen entstand der Bloombux aus der Kreuzung von Rhododendron micranthum und Rhododendron hirsutum. Die Wesensart, eine Wildform zu sein, ergebe die robusten Eigenschaften, informiert Bremer Pflanzen.

Das komplette Bremer-Sortiment
Auf der Wintermesse, die bis zum 31. Januar 2015 geöffnet ist, wird weiterhin das komplette Bremer-Sortiment gezeigt. Dazu gehören unter anderem Nadel- und Laubgehölze, Rhododendren sowie Gräser und Bambus.

Besonders bei Gräsern und Bambus hat sich Bremer Pflanzen nach eigenen Angaben einen Namen gemacht, beispielsweise mit Solitär-Bambus (Fargesia ‘Standing Stone’ und Fargesia ‘Jiu’) und mit Neuheiten wie der in 2013 erstmalig präsentierten Panicum virgatum ‘Northwind’. (ts)