TASPO GartenMarkt

Buchprüfung leichter durch Software

, erstellt von

Ein geschäftliches Leben ohne Branchensoftware wäre auch für die Betriebe der grünen Branche inzwischen undenkbar. Die Programme erleichtern den Alltag in Vertrieb, Rechnungswesen, Produktion und Marketing. TASPO Online beleuchtet in der Reihe Branchensoftware neue und bewährte Lösungshelfer. Heute der vorerst letzte Teil unserer Reihe. Im Blick: Rita Bosse.

Die zertifizierte Branchensoftware ist eine Erleichterung bei der Datenübertragung für die Buchprüfung. Foto: Rita Bosse

Branchensoftware: Erleichterung für die Buchprüfung

Rita Bosse erleichtert Unternehmen mit der Schnittstelle GDPdu-Export V 1.0 die Buchprüfung. Für die Anwender bedeutet dies, dass sie im Falle einer Buchprüfung ihre gebuchten Kassenumsätze und Rechnungen technisch konform an die Steuerprüfer übermitteln können. Das System sei für die grüne Branche völlig neuartig. Der Beschreibungsstandard wurde von der Audicon GmbH in Zusammenarbeit mit den Finanzbehörden entwickelt. Audicon prüfte GDPdu-Export V 1.0 und befand die Schnittstelle für voll funktionstüchtig.

„Wir wurden immer wieder von unseren Kunden gefragt, in welcher Form eine Übermittlung der Daten am besten funktioniert“, fasst Roland Ulpts – Leiter der Entwicklung- zusammen. „Jetzt haben wir die optimale Lösung umgesetzt. Alles, was unsere Anwender ihren Kunden berechnen, kann jetzt nicht nur erfasst, sondern auch normkonform exportiert werden.“

Steuererklärung Herausforderung für Unternehmen 

„Die neuen Regeln sind für alle Unternehmen, die mit Registrierkassen arbeiten, eine echte Herausforderung. Denn gerade beim Thema Steuern sind 100 Prozent Verlässlichkeit ein absolutes Muss “, stellt Geschäftsführerin Nadine Bosse klar. „Wir wissen das aus vielen Gesprächen mit unseren Kunden aus Gartencentern und Baumschulen. Um sie zu unterstützen, haben wir ein System aus Soft- und Hardware geschaffen, das sie dabei bestmöglich begleitet. Und für unseren Rita Bosse GDPdU-Export V 1.0 haben wir uns dann noch einmal die technische Korrektheit unabhängig prüfen und zertifizieren lassen.“