TASPO GartenMarkt

Buchtipp: Grün ins Zimmer

Eine ganze Reihe an fantasievollen Gestaltungsmöglichkeiten mit Zimmerpflanzen zeigt das Buch „Indoor Gärtnern“: Individuell gestaltete kleine Zimmergärten, als Pflanzenarrangement oder als Minigärtchen – jede Idee hat ihren ganz eigenen Pfiff. 

Fantasievolle Gestaltungsmöglichkeiten mit Zimmerpflanzen zeigt das Buch „Indoor Gärtnern“. Werkfoto

Die Londoner Autorin arbeitet viel mit kleinen Terrarien, in die sie kleine Pflanzen setzt, arrangiert, auch mit kleinen Accessoires oder Minimöbeln in Szene setzt. Und so landet der gute alte Schwiegermuttersitz bei ihr in einer Glaslaterne, aus Moos entstehen lebende Bilder, Tillandsien werden dank Drahtgitter zum lebenden Wandbild, Obst wächst in hängenden Gärten, Kakteen oder Farne gedeihen in Terrarienlandschaften.

Ideen auch für den Outdoor-Bereich
Auch für den hausnahen Outdoor-Bereich wie Eingang oder Balkon liefert das Buch Ideen. Nicht jede Kreation verspricht aus gärtnerischer Sicht lange Haltbarkeit – aber darauf kommt es vielleicht auch gar nicht an. Sie liegen im Trend der Zeit, passen gut zu Stilen wie Vintage und Co. und könnten den Zimmerpflanzenabsatz gerade jetzt im Winter durchaus ankurbeln.

Pfiffige und gut umsetzbare Ideen, die dem Kunden Lust auf das Gestalten mit Zimmerpflanzen machen. Ein Buch zum Inspirieren und für Kundenaktionen. Mit ausführlichem Infobereich zu Themen wie Pflanzenpflege, Gefäßbepflanzung oder Schädlingsbefall.

„Indoor Gärtnern“, DVA 2014, gebunden, 208 Seiten, viele 4-farbige Fotos; 29,99 Euro, ISBN 978–3–421–03989–7. (kla)