TASPO GartenMarkt

Bundesgartenschau: Medaillen für Fuchsien und Friedhofsgärtner

Außergewöhnliche Grabgestaltungen und Fuchsiensorten sorgten bei Jury und Besuchern für Begeisterung Koblenz. Zurzeit präsentiert sich die Ausstellung „Grabgestaltung und Denkmal“ im Wald auf dem Festungsgelände der Bundesgartenschau (Buga) Koblenz im Herbstkleid. 

Für das zweistellige Wahlgrab in der Ellipse „Ausstellergemeinschaften“ erhielt die Friedhofsgärtnerei Hilligardt, Pforzheim, eine Große Goldmedaille. Foto: DBG

Bereits zum dritten Mal wechselte der Buga-Schaufriedhof. Die Preisrichter vergaben 62 Gold-, 32 Silber- und 18 Bronzemedaillen. Zusätzlich zeichneten sie fünf Betriebe mit der Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) aus und vergaben zehn Ehrenpreise.

Mit einer Großen Goldmedaille für das beste Grab in der jeweiligen Kategorie wurden ausgezeichnet:

  • Friedhofsgärtnerei Hilligardt, Pforzheim: zweistelliges Wahlgrab in der Ellipse „Ausstellergemeinschaften“,
  • Gartenbauzentrum Essen, Meisterschüler: dreistelliges Wahlgrab,
  • Ausstellergemeinschaft Brandl/Rankl, München: zweistelliges Wahlgrab,
  • Blumen Otto GmbH, Mannheim: einstelliges Wahlgrab,
  • Friedhofsgärtnerei Lukassen, Dorsten: Urnengrab.


Ehrenpreise gingen an folgende Aussteller:

  • Gärtnerei Schrön, Dortmund: einstelliges Wahlgrab,
  • Maas Floristik, Rees: zweistelliges Wahlgrab,
  • Friedhofsgärtnerei Schittenhelm, Moers: zweistelliges Wahlgrab,
  • Friedhofsgärtnerei Rehner, Bad Kreuznach: zweistelliges Wahlgrab,
  • Ausstellergemeinschaft Raff/Oertel, Stuttgart: zweistelliges Wahlgrab,
  • Grabgestaltung Schüttig, Wermsdorf: einstelliges Wahlgrab,
  • Gärtnerei Weller, Koblenz: zweistelliges Wahlgrab,
  • Friedhofsgärtnerei Wiese, Bochum: zweistelliges Wahlgrab,
  • Thomas Seppelfricke, Gelsenkirchen: zweistelliges Wahlgrab, Ausstellergemeinschaft Ellinge Haag, Stuttgart: zweistelliges Wahlgrab. 

Blütenpracht der Fuchsien lässt den Herbst vergessenAuch Fuchsien-Freunde kamen auf ihre Kosten. Die Preisverleihung bei der 18. Hallenschau war die mit dem eindeutig stärksten Publikumsinteresse. 115 Medaillen wurden verliehen.

Für die Aussteller auf der Fuchsienschau gab es zweimal Großes Gold von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft, 43 Gold-, 42 Silber- und 28 Bronzemedaillen, dazu noch drei Ehrenpreise. Bevor die Fuchsien im Mittelpunkt standen, wurde allerdings nachträglich der wohl erfolgreichste Aussteller der Buga-Geschichte, der Schweizer Hansruedi Thommen geehrt.

Auch bei der Fuchsien-Schau gab es für Thommen insgesamt die meisten Medaillen (vier Gold-, sieben Silber- und sechs Bronzemedaillen). Im Mittelpunkt der Preisverleihung standen diesmal aber die Fuchsien-Spezialisten.

Es waren widrige Umstände, unter denen sie in diesem Jahr ihre Pflanzen auf den Punkt in schönster Blüte sehen lassen mussten – darauf wies auch der Vorsitzende der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft, Karl-Heinz Saak, hin: Die klimatischen Verhältnisse im Laufe des Frühjahrs und Sommers machten es den Züchtern nicht leicht, die Pflanzen optimal zum Termin in voller Schönheit zu präsentieren.

Am besten gelang dies den zwei Ausstellern, die Große Goldmedaillen der DBG erhielten: Die Gärtnerei Unflath, Wernding, bekam den Top-Preis für ein umfangreiches Fuchsiensortiment in verschiedenen Wuchsformen. Stefan Brunnert, Dortmund, wurde mit Großem Gold für eine eindrucksvolle Darstellung von Fuchsiensorten in Bonsai-Qualität geehrt.

Den Ehrenpreis des niedersächsischen Ministeriums für Landwirtschaft und Landesentwicklung erhielt Blumen Bechtel, Wolfsburg, für eine Auswahl von Fuchsiensorten in Kübeln an repräsentativer Stelle in der Buga Koblenz. Diese Exponate waren nicht in der Halle, sondern in der Nähe des Deutschen Ecks zu bewundern.

Josef Löns, Bottrop-Kirchhellen, wurde mit dem Ehrenpreis des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen für eine Auswahl von Fuchsiensorten in kunstvoll gestalteten Darstellungs- und Wachstumsformen ausgezeichnet.

Wilhelm Hensen, der Vorsitzende der Fuchsienfreunde Emsland, konnte den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für ein qualitativ gutes Sortiment von Fuchsien-Hochstämmen entgegennehmen.