TASPO GartenMarkt

Christmasworld 2021 trotz Corona-Krise sehr gut gebucht

, erstellt von

Die Konsumgüter-Branche blickt optimistisch auf die Zeit nach der Corona-Krise: Trotz der aktuell herrschenden weltweiten Ausnahmesituation haben sich für die Christmasworld 2021 schon über 670 Aussteller angemeldet. 90 Prozent der Gesamtfläche sind damit bereits belegt, informiert die Messe Frankfurt als Veranstalter.

Begenungsformat Messe: Aussteller und Besucher profitieren von dem persönlichen Austausch auf der Christmasworld. Foto: Pietro Sutera/Messe Frankfurt

Christmasworld 2021 unter dem Motto „Business dreams come true“

„Business dreams come true“ – unter diesem Motto steht die Christmasworld 2021, die vom 29. Januar bis 2. Februar in der Mainmetropole stattfinden soll. Zu den zahlreichen Firmen, die sich für die nächstjährige Ausgabe der Weltleitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck angekündigt haben, zählen unter anderem die Boltze Gruppe, Decostar, Due Esse Christmas, Hoff-Interieur, Inge‘s Christmas Decor, Koopman International, Shishi AS und die Gebr. Steinhart Wachswarenfabrik. Insgesamt liegen der Messe Frankfurt bereits mehr als 670 Anmeldungen vor.

„Wir freuen uns sehr über diese große Resonanz – gerade in der aktuellen Situation, die weltweit Gesellschaft und Wirtschaft beeinträchtigt. Das gesamte Messeteam setzt alles daran, unseren Kunden Ende Januar 2021 erneut eine wertvolle und zuverlässige Business-Plattform zu bieten“, verspricht Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Aussteller und Besucher profitieren von persönlichem Austausch auf der Christmasworld

Um nach der Corona-Krise wieder gestärkt in die neue Saison 2021 starten zu können, spiele das Begegnungsformat Messe eine entscheidende Rolle. Bis es soweit ist und sich das Leben wieder normalisiert hat, könnten die Aussteller und Besucher noch von dem persönlichen Austausch profitieren, der auf der diesjährigen Christmasworld stattgefunden hat.

Außerdem sei es in der jetzigen Situation existenziell wichtig, „dass der stationäre Handel seine Kunden auch online bedient“, erklärt Olbrich – denn Marktplätze und Konsum verlagern sich generell zunehmend auf digitale Kanäle. In diesem Zusammenhang verweist die Messe Frankfurt auf die Online-Ausstellersuche auf der Website der Christmasworld, die dabei helfe, Geschäftskontakte zu finden.

Trotz Corona-Krise: Weihnachten findet statt

Für die in aller Regel umsatzstarke Festsaison in diesem Jahr bleibe der Messe Frankfurt zufolge nun nur noch zu hoffen, dass die Weihnachtsware zwar unter Umständen etwas später, aber trotzdem noch rechtzeitig in den Handel kommt. Denn bei allen momentanen Unwägbarkeiten stehe doch eines fest: Weihnachten findet statt.

Weitere Informationen zur Corona-Krise finden Sie unter dem Newstag „Coronavirus“.

Cookie-Popup anzeigen