TASPO GartenMarkt

Christmasworld Trends 2019/20 frühlingsfrisch interpretiert

, erstellt von

Tender festivities, essential ceremonies, luminous celebrations und sweet traditions: Das sind die Christmasworld Trends 2019/20. Der Fachhandel kann seinen POS damit aber nicht nur in der Weihnachtszeit gestalten, sie lassen sich ebenso auf andere Jahreszeiten und Feste übertragen – zum Beispiel für die bevorstehende Osterdekoration.

Die „leckeren“ Farbtöne des Christmasworld Trends sweet traditions wie Ginger Bread, Peach, Nougat, Kokos oder Evergreen lassen sich auch frühlingshaft-österlich präsentieren. Foto: Messe Frankfurt/Pietro Sutera

Sweet traditions lässt viel Spielraum für österliche Dekorationen

Dafür eigne sich insbesondere der Christmasworld Trend sweet traditions, dessen naiv anmutende Ideenwelt viel Spielraum für österliche Shop-Gestaltungen lasse, wie Designerin Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano erklärt. Zudem würden „die frischen, leckeren Farbtöne wie Ginger Bread, Peach, Nougat, Bittersweet, Strawberry Ice, Rum Raisin, Kokos oder Evergreen hervorragend zum Osterfest“ passen.

„Lecker“ sind auch die an Zuckerguss erinnernden Oberflächen beim Trend sweet traditions, und bunte „Süßigkeiten“ wie mundgeblasene Glasbonbons, Macarons, Gebäck, Brezeln oder Croissants schmücken nicht nur den Weihnachtsbaum, sondern auch den Osterstrauch. Als dazu passende Blumen und Pflanzen empfiehlt die Designerin leichte und luftige Blüten, wie Fransengerbera, Klematis, Mohn, Dahlien, Rittersporn, Fingerhut, Lupinen oder Frauenmantel mit zarten grünen Gräsern.

Für die Shop-Gestaltung mit Motiven der Christmasworld Trends spielen

Für die Shop-Gestaltung bieten sich beim Christmasworld Trend sweet traditions laut Herke mit modernen, urbanen Designs kombinierte Vintage-Elemente an. „Nutzen Sie im Schaufenster oder bei Abhängungen im Ladeninneren zum Beispiel eine Fototapete, die ein Café in einem hippen Stadtteil in London oder Amsterdam abbildet“, lautet der Tipp der Designerin.

„Spielen Sie mit den Motiven dieser Stilwelt – von Folklore-Einflüssen, über Stencel-Motive beziehungsweise Schablonendrucke bis zu Karos in allen Varianten. Lassen Sie fein bedruckte Papiere in stilisierter Eiform von der Decke hängen. Dazu passen auch traditionelle Elemente aus dem Erzgebirge wie handgedrechselte Hasen und stilisierte Blüten aus lackiertem Holz in den Farben dieser Thematik“, rät Herke.

Tender festivities, essential ceremonies & luminous celebrations

Das in Frankfurt am Main ansässige Stilbüro bora.herke.palmisano gestaltet für die Messe Frankfurt unter anderem das Trendareal auf der Christmasworld. Neben sweet traditions identifizierten die Design-Experten unter Berücksichtigung aktueller Strömungen aus Gesellschaft, Mode, Architektur und Design für die Saison 2019/20 diese Stilwelten als bestimmend:

  • tender festivities – ein ruhiger und stiller Trend mit reduzierter Formgebung; zentral sind ungewöhnliche Formen und Oberflächen, kombiniert mit matten Finishs, Steinoptiken sowie Knitter- oder Faltstrukturen und edlen Papieren
  • essential ceremonies – dieser Christmasworld Trend 2019/20 zeichnet sich durch Natürlichkeit und Modernität, kombiniert mit rauen und rustikalen Aspekten aus; seinen Ausdruck findet er in einem handwerklich-natürlichen Look mit rauen, unbehandelten Oberflächen und warmen, gebrannten Tönen
  • luminous celebrations – bei diesem Christmasworld Trend ist der Name Programm: elegante, leuchtende und dunkle Nuancen mit intensiven Koloriten und changierenden Metallfarben, schillernde Oberflächen, Pailletten, Plättchen, ultraglänzende Finishs und Lurex-Effekte sowie Samt und Federn