TASPO GartenMarkt

Dehner Hilfsfonds: 25.000 Euro für deutsche Tafeln

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ hat im Rahmen einer Weihnachtsaktion 25.000 Euro an deutsche Tafeln gespendet. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hat Europas größte Garten-Center-Gruppe wieder zehn Tafeln in ganz Deutschland mit je 2.500 Euro unterstützt. Anders als 2011 konnten sich dieses Jahr auch die Dehner-Kunden aktiv an der Spendenaktion beteiligen.

Scheckübergabe im Plochinger Rathaus (v.l.n.r.): Meta Vöhringer, AWO-Küche, Bürgermeister Frank Buß, Albert Weber, Dehner Seniorchef und Hilfsfonds-Vorsitzender, Renate Sinn, Vorsitzende der AWO Plochingen, Christiane Vogel, AWO-Küche, Markus-Walter Garbe, Dehner-Marktleiter. (Foto: Zimmermann)

Hierfür wurden seit Anfang April Spendendosen deutschlandweit in allen Dehner-Märkten aufgestellt. Am Ende der Aktion stockte die Dehner-Stiftung die eingegangene Summe großzügig auf.

„Es ist schön zu sehen, wie groß die Akzeptanz und Bereitschaft unserer Kunden war, ihren Mitbürgern mit einer Spende unter die Arme zu greifen“, so Albert Weber, Dehner Senior-Chef und Vorsitzender des Hilfsfonds. „Dank der Tafeln erfahren bedürftige Menschen direkte Hilfe bei der täglichen Lebensführung. Diese wertvolle Arbeit werden wir mit dem Dehner Hilfsfonds auch weiterhin tatkräftig unterstützen.“

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ ist eine mildtätige und gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 von der Inhaberfamilie ins Leben gerufen wurde. Der Zweck der Stiftung ist es, unverschuldet in Not geratenen Menschen schnell, direkt und vor allem unbürokratisch zu helfen. Deshalb arbeitet die Stiftung seit 2011 auch mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. zusammen.

Das Dehner Garten-Center feierte 2012 sein 65-jähriges Bestehen. 1947 unter «Dehner & Co. - Samenzucht - Samengroßhandel» gegründet, hat sich das Familienunternehmen mittlerweile zu Europas größter Garten-Center-Gruppe entwickelt. Heute verzeichnet das Unternehmen 108 Garten-Center in Deutschland und Österreich mit rund 5.000 Beschäftigten.

(vs)