TASPO GartenMarkt

Dehner stellt neuen Vertriebsleiter ein

, erstellt von

Mit Frank Böing hat die Dehner Holding einen neuen Vertriebsleiter gefunden. Der 37-Jährige löst den bisherigen Chief Sales Officer Bernhard Hönig ab, der seinerseits ab sofort als Chief Operating Officer die operativen Geschäfte der Unternehmensgruppe verantwortet.

Mit Böing setzt Dehner auf einen erfahrenen Vertriebs- und Handelsexperten. Seine Laufbahn begann der studierte Diplom-Betriebswirt bei Obi, wo er unter anderem den Bereich Vertrieb und Unternehmensentwicklung leitete. Außerdem war Böing als Head of Sales bei Fressnapf aktiv, bevor er zu Dehner wechselte.

Böing soll Vertriebsorganisation der Dehner Gartencenter steuern

In der Unternehmensgruppe übernimmt der 37-Jährige, der auf insgesamt 15 Jahre Management-Erfahrung im Retail-Bereich zurückblicken kann, den Vertrieb und die Vertriebsorganisation für die derzeit 125 Gartencenter in Deutschland und Österreich. Schwerpunktmäßig soll er sich in dieser Funktion um die Steuerung der Vertriebsprozesse und die strategische Weiterentwicklung der Sales-Aktivitäten kümmern.

„Mit Frank Böing haben wir einen erfahrenen und fachkundigen Vertriebsgeschäftsführer gewonnen, mit dem wir unsere marktführende Position weiter ausbauen werden“, ist Dehner-CEO Georg Weber überzeugt.

Hönig kümmert sich künftig um Dehners Expansion

Der bisherige Vertriebsleiter Hönig legt dem Unternehmen zufolge künftig sein Hauptaugenmerk auf den Bereich Expansion und neben degro sowie Logistik auch für Dehner Agrar die Verantwortung übernehmen. Sowohl Hönig als auch Böing berichten direkt an Weber, teilt Dehner mit.

„Mit der neuen Geschäftsführungsstruktur passen wir unsere internen Prozesse gezielt an neue Herausforderungen an und legen damit die zentrale Grundlage für weiteres nachhaltiges Wachstum“, so Weber.