TASPO GartenMarkt

Dehner will Gartencenter Wörlein kaufen

, erstellt von

Ein „nicht unbekannter Marktteilnehmer“ soll Interesse an der Übernahme des Gartencenters Wörlein haben. Das hat Dr. Robert Hänel, Insolvenzverwalter der Firma Wörlein, auf Anfrage der TASPO bestätigt. Medienberichten zufolge soll es sich dabei um die europaweit tätige Gartencenter-Gruppe Dehner handeln.

Der Ausverkauf der Indoor-Artikel im Gartencenter Wörlein läuft sehr gut. Screenshot

Die Entscheidung darüber, ob Dehner das Gartencenter Wörlein übernimmt, oder ob der Betrieb in Händen der Inhaberfamilie bleibt, soll laut Hänel bereits in der kommenden Woche fallen – denn „beide Kaufinteressenten möchten bereits zum 1. März 2016 starten.“

Familie Wörlein: plausibler Businessplan liegt vor

Wie der Rechtsanwalt gegenüber der TASPO weiter ausführt, habe die Inhaberfamilie Wörlein der Insolvenzverwaltung wie auch dem Hauptgläubiger den Rückkauf der insolventen Firma angeboten. „Ich kann bestätigen, dass die Familie eine Bewerbung für die Weiterführung des Betriebes eingereicht hat und auch ein plausibler Businessplan dafür vorliegt“, so Rechtsanwalt Hänel.

Unabhängig davon gelte aber: Das Indoor-Sortiment wird es nicht mehr geben. Deshalb findet zurzeit und noch bis 20. Februar ein Ausverkauf im Wörlein Gartenzentrum statt mit Rabatten bis zu 90 Prozent, „der sehr gut läuft“, wie Hänel auf Anfrage der TASPO angab.