TASPO GartenMarkt

Demopark mit Plus bei Ausstellern und Besuchern

Die Demopark - die internationale Freilandausstellung mit Maschinenvorführung - hat sich in Eisenach-Kindel etabliert. Das Wetter spielte mit, die Stimmung war gut, und mit 402 Ausstellern hat die Demopark ihren bisherigen Ausstellerrekord um acht Prozent steigern können. Und auch mit der Besucherresonanz zeigten sich Aussteller und Veranstalter, die VDMA Landtechnik und die Messe Fulda, zufrieden. Zwar lagen die Besucherzahlen zum Redaktionsschluss noch nicht vor, dennoch lassen der Andrang am Sonntag und die Eindrücke vom Montag und Dienstag bei den Besucherzahlen ein Plus von etwa zehn Prozent gegenüber 2005 mit damals 25746 Besuchern erwarten. Obwohl bei der Neuheitenschau zahlreiche Innovationen und Verbesserungen mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet wurden (siehe auch das Messejournal zur Demopark in der TASPO 23/07), geht es bei der Demopark doch in erster Linie darum, Maschinen und Geräte für den Garten- und Landschaftsbau, die Grünflächenpflege und die Kommunaltechnik selbst ausprobieren zu können. Und dafür bot diese Freilandausstellung reichlich Raum. Mit 250000 Quadratmetern Fläche konnten wohl alle Ausstellerwünsche erfüllt werden. Lob kam daher auch von dieser Seite. "Bei der Logistik hat man dazugelernt, es ist rundum besser und die Zusammenarbeit gut", urteilt Stefan Heinzelmann von der Holder Maschinenbau GmbH. Für ihn ist die Demopark eine wichtige Messe, die nicht mehr wegzudenken ist. "Alle sind da, und es ist Bewegung drin", bringt er es auf den Punkt. Allein aus dem Ausland kamen 55 Aussteller aus 14 europäischen Ländern und der USA. Zum ersten Mal wurde die Demopark durch die Fachausstellung Demogolf ergänzt. Damit wurde der bisherige Schwerpunkt Golfplatzpflege deutlich ausgeweitet und mit eigener Ausstellungsfläche in die Demopark integriert. Eine Zelthalle war eigens den Planern und Ausstattern von Golfplätzen sowie den Ausstellern für Sportrasenanbau und -pflege vorbehalten. Für die Maschinenhersteller wurden extra Demonstrationsflächen mit Abschlags- und Fairwayrasen geschaffen. Speziell für Saatgutlieferanten wurden verschiedene Parzellen mit den wichtigsten Rasensorten angelegt, um den Kunden den direkten Vergleich zu ermöglichen.