TASPO GartenMarkt

Die IFTF – ein idealer Rahmen für die Topfpflanzen-Aussteller

Die International Floriculture Trade Fair (IFTF), die vom 2. bis 4. November 2011 in der Expo Haarlemmermeer in Vijfhuizen/NL stattfand, hat sich in nur zwei Jahren zu dem Event und Treffpunkt der Schnittblumenzüchter, -produzenten und -händler entwickelt. Sie hat zwar den Schwerpunkt bei Ausstellern mit Schnittblumen, doch bietet sie mit dem ehemaligen Floriade-Gewächshaus als Ausstellungsgelände auch Topfpflanzenanbietern einen idealen Rahmen.

Eine der schönsten neuen Sorten ist ‘Halios Curly Violett gesäumt‘. Foto: Werner Oschek

Die meisten Topfpflanzenaussteller präsentierten Topforchideen, aber sämtliche anderen Segmente wie tropische Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen oder Terrassenpflanzen waren auch vertreten.

 

Bromelien

Exotic Plant (B-Laarne) ist auf die Züchtung und Jungpflanzenproduktion von Bromelien spezialisiert. Zur IFTF stellte das Unternehmen einige neue Sorten vor. Guzmania ‘Amoretto‘ zeichnet sich durch einen großen, roten Kopf, der bis zur Wurzel durchgefärbt ist und kompaktes, kurzes Laub aus. Die Produktion dauert rund zwölf Monate, gegenüber alten Sorten, die 14 bis 16 Monate benötigten.

Vriesea ‘EHJ‘ ist eine mehrblütige, rote Sorte mit schwertförmigen Blütenständen. Neben der Hauptblüte in der Mitte treiben bis zu fünf Blütenstände rundherum aus. Vriesea ‘EBF‘ ist eine rot-gelbe Sorte mit sich verzweigenden Blütenständen. Sie hat rote Blütenstandstiele und am Anfang rot gefärbte Blütenstände, die dann leuchtend gelb gefärbt sind. Die Seitentriebe der Blütenstände wirken wie winkende Hände.

 

Topf-Chrysanthemen

Brandkamp (Isselburg-Anholt) legte zur IFTF den Schwerpunkt auf die Vorstellung neuer Chrysanthemensorten. ‘Flores‘ ist dabei die erste echte Topfchrysanthemensorte mit zweifarbigen, hellrot-gelb gestreiften Blüten, die nur wenig Hemmstoff benötigt.

Bei Topf-Chrysanthemen hat Floritec die Bellisima-Serie entwickelt, die exklusiv über den Gartenbaubetrieb Valstar auf den Markt kommt. Bellisima ist eine starke, reichblühende und sehr gut haltbare Santini-Serie, die gleichermaßen für Zimmer und Garten geeignet ist. Sie wird als MPS-A-Ware im 12er-Topf mit vier Stecklingen und ausschließlich als 1A-Qualität im 10er-Tray und Stecketikett mit QR-Code geliefert.

 

Cyclamen

Morel (F-Frejus) führt jetzt 19 neue Cyclamen ein und stellte zur IFTF die drei Linien Success, Curly und Outstanding vor. Success ist eine neue Generation von Latinia-Sorten mit neuer Genetik. Die Sorten haben einen kompakten, sehr einheitlichen Wuchs, große Blüten und sind einfach zu kultivieren. Die Latinia Success sind sehr früh, sehr reichblütig und können dicht kultiviert werden. Sie können bestens im 12er-Topf mit zwölf bis 18 Pflanzen pro Quadratmeter produziert werden. Angeboten werden Latinia Success in sechs Farbsorten und als Mischung. Zudem wird die gute Freilandeignung hervorgehoben.
Curly ist eine neue, kompakte Halios-Serie mit gefransten Blüten. Die Sorten mit neuer Genetik haben viele, kleine und sehr feste Blätter mit guter Botrytis-Toleranz, einen runden Aufbau und viele, zentral stehende Blüten. Die Sorten blühen 35 bis 37 Wochen nach der Aussaat. Sie eignen sich für die Kultur im 12er- bis 22er-Topf und einen idealen Verkaufszeitraum von September bis März. Herausgestellt wird zudem die Eignung für eine energiesparende Kaltkultur. Neu sind hier sieben Einzelfarben, von denen ‘Halios Curly Violett gesäumt‘ mit kontrastreichen, dunkelvioletten Blüten und weißem Saum eine der schönsten ist.

In der Outstanding-Linie bietet Morel eine Auswahl der besten Freilandsorten an. Die Sorten sind Testsieger aus dem Morel-Sortiment. Auswahlkriterien waren Toleranz gegenüber Trockenstress und Temperaturschwankungen, kontinuierliche Neubildung von Knospen, schnelles Wachstum neuer Blüten, Blütenzahl und Lebensdauer der Blüten. Cyclamen bevorzugen einen regen- und windgeschützten Ort, beispielsweise unter einer Eingangsüberdachung. Die Blüten sind nicht frostfest, doch überstehen die Knospen einen kurzzeitigen Frosteinbruch. Die Blätter bleiben selbst bis minus fünf Grad Celsius noch attraktiv, so der Firmenhinweis.

 

Farne mit Konzept

Braam Youngplant (NL-De Kwakel) ist auf die Produktion von Farnen spezialisiert und hat rund 60 tropische und 100 winterharte Arten im Programm. Wie das Unternehmen ausführt, kaufen die Verbraucher weniger Topfpflanzen. Daher hat das Unternehmen emotionelle Konzepte zu bestimmten Themen wie Weihnachten, Halloween, Valentins- oder Muttertag entwickelt, um hier den Topfpflanzenabsatz zu fördern.

 

Orchideen

Auf der IFTF war eine ganze Reihe Orchideenzüchter vertreten. Den Schwerpunkt bildeten dabei Unternehmen aus Taiwan.
Chian Xen Biotechnology (TW-Dalin Township) wurde 1990 von Fu-Liang Huang gegründet. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Züchtung von x Doritaenopsis (Doritis x Phalaenopsis) und bietet verschiedene Serien wie Chian Xen Pearl, Chian Xen Piano und Chian Xen Violin an. Die Chian Xen Piano-Sorten sind etwas großblumiger und sehr gut für den 12er-Topf geeignet, können aber auch im 9er-Topf kultiviert werden. ‘Chiang Xen Piano 339’ wurde zur Taiwan Orchid Show 2010 zum Champion gewählt. Sie hat weiße Blüten mit zahlreichen lila Streifen. Die Chiang Xen Violin-Sorten haben mittelgroße Blüten und sind etwas kleinblumiger als die Piano-Sorten. Sie eignen sich gut für den 9er-Topf, können aber auch im 12er-Topf kultiviert werden. Viele Pflanzen kommen mit zwei Blütenrispen, die sich zudem verzweigen.

Hassinger Orchideen (Wiesbaden) steckt seine ganze Kraft in die Züchtung von Orchideen und war mit vielen neuen Phalaenopsis-Sorten vertreten, die aber nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Gesamtsortiment zeigten. Das Unternehmen gehört der Neon-Gruppe an. Im Trend sind nach Firmenangaben zudem Masdevallia, bei denen derzeit vier Farbsorten im Programm sind, die mit dem Seriennamen Bellavallia angeboten werden. Da sie nur über Teilung vermehrt werden können, dauert es etwas bis größere Mengen aufgebaut sind. Zudem ist Hassinger bei Cambria tätig und verzeichnet auch hier eine steigende Nachfrage. Bei Oncidium sind verschiedene Sorten im Programm. Darunter eine kleinblumige, kupfer-orangefarbene Sorte sowie eine kleinblumige, weiße mit starkem Duft.

Laurel Flora (TW-Tainan-City) hat über 20 Jahre Erfahrung mit Phalaenopsis. Ein Fokus liegt auf der Entwicklung neuer Sorten, die die Wünsche der Kunden erfüllen. Angeboten werden virusfreie Jungpflanzen in Flaschen bis hin zu Halbfertigware, die per Luftfracht oder Schiffscontainer ausgeliefert wird. Als Highlights werden ‘Firebird‘ (intensiv lila-rot mit rosa Rand), ‘TM 42‘(gelb mit roter Punktzeichnung) und ‘Golden Phoenix‘ (hellgelb mit etwas helllila Zeichnung) hervorgehoben.

Sogo Orchids (TW- Kaohsiung) ist auf die Züchtung von Phalaenopsis spezialisiert und bietet Jungpflanzen an. Die IFTF nutzte das Unternehmen, um eine kleine Auswahl des Sortimentes wie in einem Showroom zu präsentieren. F2570 ist eine kleinblumige weiße Sorte, die im 5,5er- und auch 10er-Topf kultiviert werden kann. Trend bei neuen Sorten ist eine stärkere Verzweigung der Blütenrispen von unten, damit die blühenden Pflanzen voller sind und nicht mehr zwischen Pflanze und Blüte durchgeguckt werden kann.

 

Topfrosen

Roses Forever (DK-Sabro) ist auf die Züchtung von Topfrosen spezialisiert. Zur IFTF präsentierte das Unternehmen ein neues Konzept: Edible Roses. Die Blütenblätter, die ganzen Blüten oder auch Knospen können als essbare Dekoration verwendet werden. Die Topfrosen können organisch und ohne Spritzmittel kultiviert und zusammen mit Küchen-Kräutern angeboten werden.
Der Konsument kann die Blütenblätter dann je nach Bedarf ernten. Auch können Gärtner größere Pflanzen kultivieren und die Blütenblätter in einer Kunststoffschale anbieten. Zurzeit sind rund fünf Farbsorten in diesem Programm.
‘Maasland‘ ist eine neue, rote Topfsorte für 10,5er- und größere Töpfe. Infinity ist eine neue Linie, von der die erste Sorte, eine großblumige Weiße, vorgestellt wurde. Sie hat eine sehr lange Blütenhaltbarkeit von fünf Wochen pro Blüte. Sie eignet sich für den 6er- bis 10er-Topf, wobei jedoch der 8er-Topf empfohlen wird. Weitere Farben wie Pink, Lila oder Rot sollen folgen. (Werner Oschek)