TASPO GartenMarkt

Dosiertechnik: Fortschritte auch bei kleinen Geräten

Mit der Bewässerung eng verbunden ist die Dosiertechnik. Hierbei fiel auf, dass das amerikanische Unternehmen Dosmatic über seine in Frankreich ansässige europäische Niederlassung (Dosmatic Europe, F-Montussan) erstmals direkt auf der IPM ausstellte. Dosmatic präsentierte hierbei das neue elektronische System "Doselec". Es dient der Zudosierung von ein (Doselec single) oder zwei Chemikalienlösungen (Doselec double) in große Bewässerungsanlagen. Dosatron International (F-Tresses) stellte das Modell DI 2 als kleinen Dosierer - Wasserdurchsatz bis 2,5 Kubikmeter pro Stunde - heraus. Dosierungen: 0,5 bis zwei Prozent. Die Dosiereinheit wurde auch dahingehend geändert, dass sie jetzt unter Druck verstellt werden kann. MSR Dosiertechnik (Wölfersheim) zeigte als IPM-Messeneuheit das mit Membrandosierpumpe ausgestattete Proportional-Dosiergerät RotaDos RD 40-I/1,0-ADP. Hier ersetzt eine Membrandosierpumpe die bisherige Kolbenpumpe.