TASPO GartenMarkt

Eika Kerzen GmbH stellt Betriebstätigkeit ein

Die Betriebsstrukturen der Eika Kerzen GmbH in Fulda, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Bolsius International BV, werden zum 1. April 2015 aufgelöst. Ein Interessensausgleich und Sozialplan für die 80 Voll- und Teilzeitmitarbeiter, ausgenommen der geringfügig beschäftigten Mitarbeiter, wird in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat erarbeitet.

Ein sinnvolle wirtschaftliche Weiterführung des Betriebs gibt es für Eika nicht. Foto: Eika

Der Betriebsstandort mit Produktion, Vertrieb und Verkauf schaffte es nicht, im hart umkämpften Qualitätskerzenmarkt kostendeckend oder gewinnbringend zu wirtschaften. Nach intensiver Prüfung diverser Alternativen den Betrieb auf nachhaltig wirtschaftlich gesunde Beine zu stellen, musste festgestellt werden, dass eine zu hohe Investition nötig ist - ohne Aussicht auf eine wirtschaftlich sinnvolle Weiterführung. Daher ist die Schließung des Standortes unausweichlich.

Das Kernsortiment der Kerzenmarke Eika wird in bewährter Produktqualität fortgeführt. Überlegungen zu einer neuen Positionierung der Marke Eika im Kerzenmarkt, die der Tradition der Marke Eika gerecht wird, finden statt. (ts)