TASPO GartenMarkt

Einbruch: Hoflader geklaut, 200.000 Euro Schaden

, erstellt von

Dreiste Einbrecher hatten es unlängst auf einen Hoflader-Hersteller im bayerischen Polling abgesehen. Neben vier Hofladern ließen die Täter einen Lkw zum Abtransport ihres Diebesgutes mitgehen. Der Gesamtschaden: insgesamt knapp 200.000 Euro.

Über diesen aufgeschnittenen Zaun verschafften sich die Einbrecher Zutritt zum Firmengelände. Foto: Thaler

Um sich Zutritt zum verschlossenen Betriebsgelände der Thaler GmbH & Co. KG zu verschaffen, schnitten die Unbekannten einen Drahtzaun auf. Gleichzeitig war damit der Fluchtweg über die angrenzende Wiese frei, wie das bayerische Unternehmen mitteilt.

Unfall mit gestohlenem Lkw: Diebe begehen Fahrerflucht

Die Diebe ließen insgesamt vier Hoflader bei Thaler mitgehen, außerdem einen firmeneigenen Lkw mit Aufleger, auf dem sie ihre Beute abtransportierten. Einen Tag nach dem dreisten Einbruch war das Zugfahrzeug nach Auskunft des Unternehmens im Nachbarbundesland Baden-Württemberg an einem Unfall beteiligt – „selbstverständlich mit Fahrerflucht“, wie es in der Firmenmitteilung heißt.

Zwar ist der später verlassen aufgefundene Lkw inzwischen wieder zurück in Polling, allerdings als wirtschaftlicher Totalschaden, wie die Untersuchung durch einen Kfz-Sachverständigen ergeben hat. Entsprechend schlägt das Fahrzeug beim Gesamtschaden zu Buche, der sich zusammen mit den vier gestohlenen Hofladern und dem zerstörten Zaun den Angaben zufolge auf knapp 200.000 Euro summiert.