TASPO GartenMarkt

Ekaflor nach zwanzig Jahren auf neuem Kurs

Mit einer neuen Struktur will der Einkaufs- und Marketingverbund Ekaflor dem Wunsch seiner Mitglieder nach mehr Transparenz und Mitbestimmung nachkommen. Sobald darüber am 25. Februar abgestimmt wird, will der seit Herbst 2014 eingesetzte neue Geschäftsführer Gerhard Twiling die 460 Mitglieder über die neue Struktur informieren. 

Ekaflor präsentierte das Konzept 1A Blumen auf der IPM. Foto: Ekaflor

„Neben der Weiterentwicklung zukunftsfähiger Dienstleistungen sind wir aktuell dabei, mit verschiedenen Partnerlieferanten und anderen Einkaufsorganisationen strategische Allianzen aufzubauen, die unseren Mitgliedern weitere Vorteile bringen,“ so Twiling. Das Thema der Einkaufsbündelung und Logistik werde in diesem Zusammenhang einen Schwerpunkt einnehmen, kündigt der neue Geschäftsführer an.

Trends und Neuheiten bei der Ekaflor-Vorordermesse

Für die Trends und Neuheiten der 46 Partnerlieferanten bei der Ekaflor-Vorordermesse auf der IPM interessierten sich 140 Mitglieder. Neben deren individuellem Angebot und den Beraterfirmen greenworks und Halbig Coaching konnten sich die Mitglieder Beispiele aus den Konzepten 1A Garten und 1A Blumen, deren Marketingkonzepten, Eigenmarken und Musterbestückungen ansehen und sich über die Rahmenbedingungen informieren.

Opus Marketing beriet Interessierte rund um das Marketing 2015 und die blumenstrauss.de web GmbH erläuterte das geplante Online-Shop-Projekt „Grüner Ritter“ als Erweiterung des bestehenden Portals „blumenstrauss.de“. Die dort bestellten Artikel sollen im Drop-Shipping-Verfahren direkt vom Hersteller an den Endkunden ausgeliefert werden. (ts)