TASPO GartenMarkt

Emotionen in der Pflanzenpräsentation: Gänsehaut pur!

Ein Trend zeigt sich im Einzelhandel ganz deutlich: Visuelles Marketing wird immer wichtiger. Alle Sinne des Käufers sollen mit der Gestaltung der Verkaufsfläche und der Warenpräsentation angesprochen werden. Um die Kauflust zu schüren, werden die Waren thematisch und entsprechend der Verwendung angeboten. 

„Wohlfühlatmosphäre“ und „Erlebniskauf“ sind die Begriffe unserer Zeit – denn in Wahrheit kaufen die Kunden Emotionen, keine Produkte. Uralte Überlebensprogramme, Wünsche, Träume, Sehnsüchte und kindliche Bedürfnisse steuern unsere Einkaufsentscheidungen viel stärker als wir uns vorstellen.

Forschungsergebnisse zeigen, dass die Kommunikation dieser Emotionen am besten mithilfe von Bildern geschieht. Dabei erhalten bewegte Bilder mehr Aufmerksamkeit als statische Bilder, bekannte Motive sind auffälliger als unbekannte, eine realistische Darstellung ist besser als eine abstrakte. Zusammen mit anderen Sinnen, wie zum Beispiel Duft oder Geräuschen, multipliziert sich der Wohlfühleffekt.

Bitte beachten: Unter Bildern werden nicht nur Poster oder Fotos verstanden, sondern auch Präsentationsaufbauten gleich einer Theaterbühne. Bilder wirken unmittelbar auf unser Unterbewusstsein, das sich leider auch schnell irritieren lässt, zum Beispiel durch nicht passende Warenzusammenstellung. Daher muss man bei der Präsentation der Waren auf jedes Detail achten. Tipp: Halte es einfach! Je klarer die Konzeption, umso eindrucksvoller. Vorsicht bei zuviel Deko und Schnick-Schnack. Die Gefahr der Überreizung ist groß.

Eine große Aufgabe, die sonst von Gestaltern und Regisseuren wahrgenommen wird. Und doch darf der Verkäufer nicht baden gehen, denn die Show dient letztendlich alleine dem Verkauf. Allzu häufig verlieren sich die Mitarbeiter in gießkannenmäßig verstreuten Dekoinseln, die zwar durchaus Stimmung schaffen, die jedoch schnell verpufft, wenn die entsprechende Ware nicht in Sichtweite schmackhaft angeboten wird.

Letztendlich liegt die wirkliche Kunst der emotionalen Warenpräsentation darin, die Träume der Konsumenten in emotionalen Bildern auf der gesamten Verkaufsfläche umzusetzen. Die Fotos vermitteln Anregungen wie erfolgreiche Gartencenter Emotionen auf ihre Fläche bringen. (Antje Verstl und Effi Glöckler, DENDRON Akademie)