TASPO GartenMarkt

Erste Diplomarbeit zum Thema „Einkaufen der Generationen“

Dem Handelsverband Deutschland (HDE) liegt eine erste Diplomarbeit vor, die sich mit dem generationenfreundlichen Einkaufen und mit dem Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ des HDE auseinander setzt. 

Die Themen demographischer Wandel und Generationenfreundlichkeit werden in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen, so der HDE. Der Begriff Generationenfreundlichkeit wird insgesamt positiv belegt, weil er sich an bestimmte Zielgruppen wendet ohne andere auszugrenzen. Wichtig ist, den Kunden neben vielen ladenbaulichen Aspekten wie breiten Gängen, Sitzgelegenheiten und guter Ausschilderung auch die Beratung durch das Personal entgegen zu bringen. Gerade kleinere und mittlere Geschäfte können hier mit Service punkten. (ts)