TASPO GartenMarkt

Erster Bauabschnitt von Europas größter vertikaler Farm abgeschlossen

, erstellt von

Im April 2020 gaben die Asiatische YesHealth Group und das dänische Unternehmen Nordic Harvest das Vorhaben, Europas größte vertikale Farm nahe Kopenhagen zu bauen, bekannt. Der erste Bauabschnitt des ambitionierten Projekts wurde jetzt abgeschlossen.

Auf 14 Ebenen werden zukünftig Lebensmittel angebaut. Foto: Business Wire

Bereits im ersten Quartal 2021 soll Produktion beginnen

Im April fiel der Startschuss des ambitionierten Projekts der Partner YesHealth Group aus Asien und den Dänen von Nordic Harvest. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit wurde mit dem Bau der vertikalen Farm der Superlative begonnen. Man wolle die größte und effizienteste vertikale Farm Europas bauen, hieß es. Nach sechs Monaten gaben die Unternehmen nun bekannt, dass der erste Bauabschnitt bereits fertiggestellt werden konnte. Mit der Produktion von Salat, Kräutern und Gemüse solle schon im ersten Quartal 2021 begonnen werden. Auch rechne man bereits im ersten Jahr mit Gewinnen. Damit gestalte sich diese vertikale Farm zu einem Machbarkeitsmodell für die Branche insgesamt.

14 Stockwerke auf 7.000 Quadratmetern

Die vertikale Farm entsteht auf einem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück des Kopenhagener Marktes von Nordic Harvest außerhalb Kopenhagens und umfasst 14 Etagen, auf denen frische Produkte angebaut werden können. Laut eigener Aussage ist damit die größte und zudem auch effizienteste vertikale überdachte Farm Europas im Entstehungsprozess. Sie beinhaltet unternehmenseigene Technologien der YesHealth Group, wie Robotik, Hydrokultur, Anordnungen von mehr als 20.000 LED-Leuchten sowie intelligente Software für die Verarbeitung von über 5000 einzelnen Datenpunkten. Der Ertrag der Farm solle von erwarteten 200 Tonnen jährlich, die das Unternehmen im vierten Quartal 2021 erwartet, stetig gesteigert werden. Letztendlich rechne man zukünftig mit gewaltigen 1.000 Tonnen pro Jahr.

„Wesentlicher Schritt bei Expansion nach Europa“

„Zusätzlich zu unserer im Lauf der vergangenen zehn Jahre intern entwickelten Technologie ist die YesHealth Group künftig in der Lage, praxisnahe Daten aus Dänemark mit dem einzigartigen Klima und der landeseigenen Umwelt heranzuziehen, um unsere Technologie noch schneller und effizienter zu verbessern“, erklärt Tsai Wen-Chin, Chairman der YesHealth Group. „Dies ist ein wesentlicher Schritt bei unserer Expansion nach Europa und steht im Einklang mit unseren globalen Wachstumsplänen, die wir für die kommenden Jahre sorgfältig vorgezeichnet haben. Die YesHealth Group verfügt über branchenführende Technologie und betriebliche Kompetenzen, und wir suchen weitere regionale Partner mit lokalen Marktkenntnissen wie Nordic Harvest“, ergänzt Jesper Hansen, CCO der YesHealth Group.

Cookie-Popup anzeigen