TASPO GartenMarkt

Eurobaustoff: Hochwetterlage schlägt zu Buche

, erstellt von

Die Eurobaustoff Handelsgesellschaft verzeichnete nicht nur den besten März, sondern auch das beste Quartal seit ihrer Gründung im Jahr 2004. Die Kooperation ist dank passender Vertriebskonzepte, moderner Ausstellungen und konsequenter Marketingmaßnahmen für die Saison gut aufgestellt.

Im Monat März verzeichnete die Kooperation Eurobaustoff in einzelnen Bereichen des Bereichs Garten sogar ein zweistelliges Plus. Foto: Eurobaustoff

Die Kooperation Eurobaustoff vermeldete für den März eine Steigerung von 19 Prozent, für das erste Quartal trotz des enttäuschenden Ergebnisses im Februar unterm Strich ein Plus von 8,8 Prozent.Vor allem der Hochbau, Dach und Fassade sowie Trockenbau und Dämmstoffe schlagen je mit mehr als 20 Prozent zu Buche. Aber auch der Tief- und Galabau mit der höchsten Steigerung von über 29 Prozent (im März) liegt mit seinem Umsatzplus oberhalb der Werte der Gesamtkooperation.
„Wir wissen“, relativiert der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ulrich Wolf, die Zahlen, „dass diese Zahlen nicht dem Einkauf, sondern der Vertriebsleistung unserer Gesellschafter in der Region zu verdanken sind. Um sie vor Ort bestens unterstützen zu können, haben wir in Bad Nauheim und Karlsruhe vor Jahren unseren Dienstleistungscampus aufgebaut und permanent weiterentwickelt.“

Auch Umsatzplus im Bereich Garten

Im Gesamtbereich Garten liegt Eurobaustoff aufgelaufen 5 Prozent über dem Vorjahresergebnis (Einkaufsumsätze). Im Monat März verzeichnete die Kooperation in einzelnen Bereichen dieses Bereichs laut Firmenangaben auch ein gutes zweistelliges Plus.
Die Einführung von verschiedenen Konzepten im Bereich Garten helfe bei der Umsatzentwicklung. 2017 wurde der Bereich Eigenmarke im Garten um das Segment Bewässerung/Schläuche erweitert.
„Im Bereich Pflanzen kommt das zum Gartencenter-Meeting vorgestellte Zimmerpflanzenkonzept zum Tragen und hilft zu einem schönen Umsatzplus. Damit einher geht eine hervorragende Entwicklung im Bereich der Erden und Dünger“, erklärt Joachim Schock, Einkaufsleitung Einkauf Category Management, Einzelhandel. „Im Bereich Gartenhartware sind speziell die Themen thermische Unkrautbehandlung sowie die Terrassen- und Wegereinigung als Umsatzbringer zu benennen.“

Geschäftsfeld GaLaBau entdeckt

Hartmut Möller, der für die Ware verantwortliche Geschäftsführer der Eurobaustoff, führt die erfolgreiche Entwicklung nicht nur auf die Hochwetterlage zurück. „Natürlich spielt sie eine entscheidende Rolle im GaLaBau. Doch sind vor allem unsere Spezialisten dank der Vertriebskonzepte, moderner Ausstellungen und konsequenten Marketingmaßnahmen bestens aufgestellt, die Freiluftsaison optimal zu nutzen und selbst außergewöhnliche Anforderungen ad hoc zu leisten.“
Dass immer mehr Gesellschafter das Geschäftsfeld GaLaBau für sich entdeckten, sei auch in den Zentrallagern der Eurobaustoff registriert worden. „Wir sind mit den Verantwortlichen mehr denn je im Gespräch, um den Austausch zugunsten unserer Fachhändler zu intensivieren“, betont Möller. Früchte tragen könnten die gemeinschaftliche Vorgehensweise sowohl im Vertrieb als auch im Einkauf allerdings nur dank konsequent geschulter Fachkräfte, die neben gut gefüllten Auftragsbüchern und gut gelaunten Investoren das letzte Glied der Kette seien. „Und auch hier können wir unseren Gesellschaftern gute Dienste leisten. Gerade wurden 30 Fachberater GaLaBau in Göttingen erfolgreich geschult, 100 waren es im Trockenbau. Tendenz steigend.“