TASPO GartenMarkt

Fortbildungskonzept: im Winter sein Wissen erweitern

Der Erfolg der Vorjahre hat Jörg Baumhauer, Geschäftsführer von re-natur im schleswig-holsteinischen Ruhwinkel, darin bestärkt, das unternehmenseigene Konzept der Winterreise 2013 fortzusetzen. Angesprochen werden damit Bestandskunden, Garten- und Landschaftsbauer, Zimmerleute und Dachdecker.

„Die Kombination aus technisch-ökologischen Fachvorträgen und dem praxisbezogenen Austausch zwischen Seminarteilnehmern und Anbietern passender Produktlösungen hat sich bewährt“, sagt Baumhauer. Viele Kunden hätten für 2013 erneut ihre Teilnahme angekündigt, und von Jahr zu Jahr profitierten auch immer mehr Unternehmen, die aufgrund von Empfehlungen zu den Veranstaltungen stießen, von dem Know-how und dem Netzwerkcharakter der Seminare.

Vier der insgesamt sechs Unternehmensniederlassungen von re-natur sind Gastgeber der Winterreise:

  • Dorsten/Nordrhein-Westfalen am 29. Januar,
  • München/Bayern am 14. Februar,
  • Arenshausen/Thüringen am 21. Februar und
  • Stolpe/Schleswig-Holstein am 5. März.

Gemäß dem bewährten Konzept werden bei den Seminaren in 2013 stets mehrere Experten mit dem Ziel antreten, den Informationsbedarf der Teilnehmer in speziellen Fachdisziplinen zu decken und gemeinsam mit ihnen an individuellen Lösungen zu arbeiten.

An jedem Veranstaltungstermin wird es zwei Vortragsrunden mit jeweils zwei Impulsvorträgen inklusive Diskussion geben. In einer ausgedehnten Mittagspause haben die Seminarteilnehmer und Referenten die Möglichkeit, sich detailliert auszutauschen. Auf einer Miniaturmesse werden außerdem ausgewählte Aussteller Exponate und Produkte präsentieren, die auf die Vortragsthemen zugeschnitten sind.

Inhaltlich konzentriert sich die Winterreise 2013 auf die Fachbereiche Wasser und Dach. In ihrem Vortrag „Dachbegrünung leicht gemacht?“ weisen Norbert Deppisch, Geschäftsführer und Inhaber der re-natur Bayern GmbH, und Jörg Baumhauer auf klassische Fallstricke in der Dachbegrünung hin und servieren in diesen Zusammenhang auch gleich die passenden Lösungsansätze. Ebenfalls Thema eines Impulsvortrages von Jörg Baumhauer sind typische Schäden in und an Wasseranlagen - der vielsagende Vortragstitel: „Reingefallen“.

Christian Klute, Geschäftsführer der Teich & Gründach Klute GmbH, wird als Experte für den Teichbau in Thüringen anwesend sein. In seinem Beitrag „Hauptsache dicht?“ referiert er zu den unterschiedlichen Abdichtungsmöglichkeiten von Gewässern im Garten- und Landschaftsbau. Als Bauingenieur Fachrichtung Wasserwirtschaft und Mitarbeiter bei re-natur in Ruhwinkel spricht Ulrich Gluschke an zwei Veranstaltungsterminen zum Thema „Wasseraufbereitung mit Wasserpflegemitteln für Teiche und Becken“.

Die technische Aufbereitung von Wasser mithilfe von Filteranlagen ist hingegen die Kernkompetenz des Referenten Bernd Hollenbach, der bei re-natur in Thüringen für den Bereich Technik und Logistik verantwortlich ist.

Komplettiert wird das Vortragsangebot zum komplexen Schwerpunkt Wasser durch einen Beitrag des Unternehmens Fluidra zum Thema „Licht im Schwimmteich und Pool“, einen Vortrag zur Teich- und Schwimmteichpflege mit technischen Geräten, gehalten von Experten aus dem Hause re-natur, sowie durch die Ausführungen von Carsten Schmidt, der Schwimmteiche aus der Sicht eines Sachverständigen beleuchtet.

Für die Veranstaltung in München ist außerdem eine moderierte Diskussion zum Thema „Der Kunde 3.0: Kritisch, anspruchsvoll, fordernd – wie geht der GaLaBau damit um?“ geplant.

Anmeldungen und Infos für alle Seminare unter www.re-natur.de. E-Mail: info(at)re-natur.de. Die Veranstaltungen sind bis auf eine Verpflegungspauschale von 45 Euro kostenfrei. (ts)