TASPO GartenMarkt

Fried Gewächshausbau neu aufgestellt

Seit Anfang 2004 hat die traditionsreiche Gewächshausfirma Fried (Zaberfeld-Leonbronn) eine neue Leitung. Markus Häußer ist als geschäftsführender Gesellschafter in das Unternehmen eingetreten; die Familie Fried ist ausgeschieden. In den vergangenen vier Jahren hat Häußer grundlegende Sanierungsmaßnahmen eingeleitet. Die Erfolge sind, nach Angaben des Unternehmens, deutlich erkennbar. Seit Beginn habe die Fried GmbH bereits - entgegen der allgemeinen Tendenz - beim Personal um 20 Prozent aufstocken können. Für die Zukunft hat das Unternehmen ehrgeizige Pläne. Um im internationalen Markt bestehen zu können, sei eine Mindestgröße notwendig. Um diesem Ziel näher zu kommen, ist mittelfristig die Verdopplung der gewerblichen Mitarbeiter geplant. Fried wird auch in Zukunft überwiegend das bewährte GFK-Aluminiumprofil verarbeiten - vermutlich bald schon als einziger Gewächshaushersteller, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Die "neue" Firma Fried GmbH sieht sich auf gutem Weg mit ständiger Weiterentwicklung die Qualifikation und Kompetenz zu optimieren, die seine Kunden zu sicherem Erfolg führe. Was das Angebotsprogramm betrifft, dürfte nach Ansicht des Gewächshausbauers das Haupt-augenmerk derzeit auf die gärtnerische Verkaufsanlage gerichtet sein. Hier fühlt man sich vor allem dem Gärtnerkunden verbunden und ist auf diese Anforderungen vorbereitet. Aber auch Gartenfachmärkte oder Gartencenter würden kompetent umgesetzt. Das Angebot umfasst ferner Produktionsgewächshäuser in unterschiedlichen Formen und Größen. Wintergartenähnliche Anbauten, die bei Fried individuelles Standardprogramm sind, hätten bereits in einem Fall ein Ausmaß angenommen, dass die Glashülle den gesamten Wohnbereich überspannt - und das Interesse in dieser Richtung sei groß.

Ein umfangreiches Ergänzungsangebot erleichtere dem Kunden den Ablauf und erspart Ärger und Zeitaufwand. So könnten die Fundamentarbeiten und Heizanlagen ebenfalls durch die Fried GmbH ausgeführt werden. Weitere Gewerke wie Einrichtung, Beschattung, Klimaführung oder Elektroinstallation werden bei einer Gesamtbeauftragung durch qualifizierte und erprobte Partnerfirmen erledigt. Die Gesamtleitung bleibe in Händen der Fried GmbH. Auch den Service nach Inbetriebnahme bietet die Fried GmbH ihren Kunden. Ob vorgeschriebene Wartung, Reparatur oder Änderungen - und dies auch bei Anlagen anderer Hersteller.

Daneben gibt das Unternehmen auch Einblick in das Management und die Struktur der Belegschaft. Zur Seite stehe dem Geschäftsführer in erster Linie seine Ehefrau, die als Steuerfachfrau die Buchhaltung leitet. Häußer selbst organisiert und optimiert als diplomierter Maschinenbau-Ingenieur den Gesamtablauf. Dabei komme ihm sein Ideenreichtum sowie sein zielorientiertes Denken, wovon auch zahlreiche Patente zeugen, zugute. Bei repräsentativem Kundenkontakt ist Häußer auch gerne direkt beim Gärtner, um sich selbst zu informieren. Wie es ferner heißt, besteht die weitere Mannschaft bei Fried aus einem hochqualifizierten Team von Spezialisten für die verschiedenen Bereiche, die gleichzeitig jeder einzeln für sich auch das gesamte Firmenspektrum beherrschten.