TASPO GartenMarkt

Friedhofsgartenbau: Kompakter Helfer für schmale Wege

Logistik ist ein Thema, das im ersten Moment eher mit Produktion und Handel im großen Stil denn mit dem Friedhofsgartenbau in Verbindung gebracht wird. Dennoch geht es hier, wenn auch auf kürzerer Distanz ebenfalls um Streckenoptimierung und Verringerung des Transportaufwandes.

Für den Pflanzentransport auf schmalen Wegen entwickelte Louven den „ATV2“. Werkfoto

Und nicht selten stellt sich bei schmalen Friedhofswegen die Frage, wie sich insbesondere Pflanzen in größerer Zahl möglichst effektiv an den Ort ihrer Verwendung bringen lassen.

Eine Lösung dafür bietet neuerdings die Louven Anhänger Autohaus Boll GmbH in Kevelaer. Das auf den Bau von Anhängern spezialisierte Unternehmen entwickelte mit dem „Louven-ATV2“ einen Transportwagen für zwei CC-Karren, der sich besonders für den Einsatz auf dem Friedhof und in Parkanlagen eignen soll. Kompakt und wendig weise der „ATV2“ Außenmaße von 2.570 Millimetern (mm) Länge, 1.260 mm Breite und 2.300 mm Höhe auf.

Mit seiner 1,68 Quadratmeter großen Ladefläche (1,9 Meter hoch) kann er zwei CC-Karren aufnehmen, die sich durch eine federunterstützte Ladeklappe ohne viel Kraftaufwand für den Transport in Stellung bringen lassen, so der Hersteller. Während des Einsatzes könne das Pflanzgut problemlos seitlich oder von vorn entnommen werden. Auf Wunsch ist eine Laubsack-Aufnahme am Heck lieferbar. Den „ATV2“ gibt es auch mit einer Straßenzulassung bis 40 km/h, wahlweise sogar mit Auflaufbremse. (ts)