TASPO GartenMarkt

GaLaBau-Report: Servicefreundlich und komfortabel

Mit der neuen Maschinengeneration 50Z3 – „zero tail“ – ist es Neuson gelungen ein Konzept zu entwickeln, bei dem das Heck bei seitlichem Drehen nicht über die Breite des Fahrwerkes hinausschwenkt und dabei trotzdem über die bewährte Technik des Neuson-Kompaktbaggers mit all den Vorzügen einer gänzlich neuen Technologie verfügt. Gerade für den Einsatz bei beengten Platzverhältnissen wurde der 50Z3 entwickelt. Mit ein paar Handgriffen ist es nun möglich, einen kompletten Überblick über die gesamte hydraulische Anlage zu erhalten. Aufgrund der kippbaren Kabine können sogar Teile wie die Drehdurchführung oder die gesamte Klimaanlage auf einfache Art und Weise ausgebaut werden. Auch die Rückseite des Dieselmotors ist nun über Serviceöffnungen zu erreichen. Für den professionellen Einsatz im Sechs-Tonnen Bereich wurde der 6003 als „small-turn“ Maschine mit einem seitlichen Hecküberstand von 47 Zentimetern kreiert, als direkter Nachfolger des bewährten 6002. Technologie und Design sind ähnlich dem 50Z3, wobei der Sechs-Tonner über einen noch leistungsstärkeren Dieselmotor, ein längeres Armsystem und eine noch größere Fahrerkabine verfügt. Der Fahrantrieb des Neuson 50Z3 sowie des 6003 verfügt über ein „automatic power-shift“ Getriebe, das heißt der Fahrantrieb erfolgt grundsätzlich im zweiten Gang, bei erhöhtem Kraftbedarf wird automatisch der erste Gang eingelegt. Weitere Informationen: Neuson Baumaschinen GbmH, Haidfeldstraße 37, A-4060 Linz-Leonding, Tel: ++43-(0)732-90590-216.