TASPO GartenMarkt

GaLaBau-Report: Befragung zu Belastungen durch Seilklettertechnik

Die Gartenbau-Berufsgenossenschaft hat eine Befragungsaktion gestartet, um Art und Umfang von gesundheitlichen Belastungen und Einschränkungen zu erfassen, die mit dem Einsatz der Seilklettertechnik (SKT) zusammenhängen könnten. Der gemeinsam mit dem Fachbereich Gesundheit der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg entwickelte Fragebogen ist am 1. Dezember 2005 an alle Inhaber des SKT-Fachkundeausweises versandt worden. Die Auswertung erfolgt im Rahmen einer Diplom-Arbeit und soll Hinweise über die körperliche Belastungssituation der SKT-Anwender liefern, um daraus Rückschlüsse für die Präventionsarbeit in diesem Bereich ziehen zu können. Die Anonymität der Teilnehmer sei in vollem Umfang gewahrt. Die Empfänger des Fragebogens wurden gebeten, diesen sorgfältig auszufüllen und zurückzusenden. Unter allen Einsendern, die ihren Absender auf dem Rückantwortumschlag angeben, werden im Anschluss an die Fragebogenaktion ein Baumpflegegurt und zehn Baumpflegehandsägen verlost. Wer keinen Fragebogen erhalten hat oder sich als SKT-B-Anwender, der noch keinen Ausweis besitzt, angesprochen fühlt, kann diesen auch im Internet unter www.gartenbau.lsv.de herunterladen und an die Gartenbau-Berufsgenossenschaft senden. Ansprechpartner für Rückfragen ist Uwe Böckmann, Tel.: 0561-928-2891, E-Mail: uwe.boeckmann@gartenbau.lsv.de.