TASPO GartenMarkt

GaLaBau-Report: EU-Erweiterung als Chance

Zum Abschluss der Tagung des Fördervereins Landschaftsbau Hochschulen diskutierte eine Runde aus Wissenschaftlern und Praktikern auf dem Podium über die Auswirkung der EU-Erweiterung auf den Landschaftsbau. Es wurde deutlich, dass Deutsche mehr Angst vor dem Schritt ins Ausland haben als Menschen in anderen europäischen Nationen. Grenzüberschreitende Aktivitäten großer Landschaftsbau-Firmen werden auf jeden Fall zunehmen, so die einhellige Meinung. Die Stärken des deutschen GalaBaus sahen die Diskussionsteilnehmer in der guten Technik, der fundierten Ausbildung und im Projektmanagement. Daher seien deutsche Spezialisten auch im Ausland gefragte Leute. Die ausführenden Arbeitskräfte hingegen würden eher vor Ort rekrutiert. Als Entwicklungstendenz im europäischen GaLaBau wurde Komplettdienstleistung genannt, um auch großen Kunden alles aus einer Hand anbieten zu können.