TASPO GartenMarkt

Gartenbau-Versicherung: neues Team an der Führungs-Spitze

Die Führungsspitze der Gartenbau-Versicherung VVaG hat sich auf der diesjährigen Mitgliedervertreter-Versammlung neu formiert: Joachim Jeß (75), der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, kandidierte aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Wahlperiode. Michael J. Baumeister (Jahrgang 1946), der bislang als Vorstandsvorsitzender amtierte, trat mit seinem 40. Dienstjubiläum in den Ruhestand. 

Stabwechsel (von links): Ingrid und Michael J. Baumeister, Manfred Klunke, Georg-W. Bruns, Joachim Jeß Foto: Gartenbau-Versicherung

Er steht der Gesellschaft ehrenamtlich als neu gewählter Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden wurde Manfred Klunke übertragen. Mit ihm und dem Vorstandsmitglied Georg-W. Bruns wird die Gartenbau-Versicherung von erfahrenen Mitarbeitern geführt.

Der Lübecker Gartenbauunternehmer Joachim Jeß hatte sich seit 1970 bei der Gartenbau-Versicherung engagiert, seit 1994 im Aufsichtsrat und seit 2000 als dessen Vorsitzender. Für seine Verdienste verliehen die Mitgliedervertreter Jeß die Ehrennadel der Gartenbau-Versicherung und ernannten ihn zum Ehrenmitglied des Aufsichtsrats.

Zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Michael J. Baumeister gewählt, der bis dahin 18 Jahre als Vorstandsvorsitzender die Gartenbau-Versicherung gelenkt hatte. Baumeister trat nach Gärtnerlehre, Studium und Redaktionsvolontariat 1972 als Vorstandsassistent mit dem Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit damals in die „Gärtnerhagel“ ein. 1983 wurde er in den Vorstand bestellt und 1994 mit dem Vorstandsvorsitz betraut.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit lag zunächst auf der Bildung der Agro-Risk-Gruppe, der Kooperation zwischen der Gartenbau-Versicherung und der Vereinigten Hagel (Gießen). Jahre der strategischen Neuausrichtung folgten, die mit der Umbenennung der Gesellschaft in Gartenbau-Versicherung VVaG im Jahr 1997 einhergingen. Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), ehrte Baumeister für seine großen Verdienste um die Gartenbaubranche mit der Ernst-Schröder-Münze. Der Berufsstand sei dankbar, dass sich Baumeister weiter in den Gremien der Bildungsstätte Gartenbau und in der Ernst-Schröder-Stiftung für deren Ziele einsetzen werde.

Mit der Wahl von Joachim Jeß zum Aufsichtsratsvorsitzenden im Jahr 2000 begann die Ära Jeß-Baumeister. In dieser Zeit wurde die Ausrichtung des Unternehmens zu einem europäischen Spezialversicherer für den Erwerbsgartenbau entwickelt und vorangetrieben, ebenso wie die 2008 entstandene Produktmarke Hortisecur. Die vergangenen Jahre waren durch Regulierungen und Auflagen im Zuge der Finanzkrise geprägt.

Im Rahmen des Gremienwechsels wurde Manfred Klunke (Jahrgang 1958) zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Der gelernte und studierte Gärtner arbeitet seit 30 Jahren bei der Gartenbau-Versicherung. Zu seinen Aufgabengebieten zählen neben der Steuerung der Unternehmenspolitik unter anderem Risikomanagement, Buchhaltung/Finanzen, Rückversicherung, Marketing, Personalführung und Unternehmenskontrolle.

Georg-W. Bruns (Jahrgang 1954) kam nach Gärtnerlehre und Studium vor über 30 Jahren zur Gartenbau-Versicherung. Er verantwortet dort das operative Geschäft mit den Schwerpunkten Mitgliederbetreuung, Vertragsverwaltung, Schadenregulierung und Organisation des Außendienstes. (dre/gv/zvg)