TASPO GartenMarkt

Gartencenter Bellandris Wörlein eröffnet

, erstellt von

Das Gartencenter Wörlein hat unter neuer Geschäftsführung von Michael Kutter den Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen. Pünktlich zur gerade angelaufenen Frühjahrssaison hat das 4.000 Quadratmeter große Gartencenter seine Türen als Bellandris Wörlein Gartencenter wieder für die Endkunden geöffnet.

Am 14. April hat das Bellandris Wörlein Gartencenter eröffnet.

Wechsel zu Bellandris Wörlein: nur sechs Wochen Zeit

Lediglich sechs Wochen Zeit blieben dem neuen Geschäftsführer Michael Kutter, Heiko Wörlein und ihren Mitarbeitern, um das Bellandris-Konzept bis zur Eröffnung am 14. April umzusetzen und die Verkaufshalle wieder zum Leben zu erwecken. Zusammen mit Heiko Wörlein hat er das Gartencenter aus der Insolvenz heraus wieder neu an den Start gebracht.

Die Firma Kutter betreibt erfolgreich zwei Bellandris-Gartencenter in Kempten und in Memmingen. So lag die Entscheidung für eine Kooperation mit der Einkaufs- und Werbegemeinschaft Bellandris nahe. 48 inhabergeführte Gartencenter aus Deutschland sind hier zusammengeschlossen und schätzen die Unterstützung der Kooperation beispielsweise bei Marketing und Einkauf.

Heiko Wörlein führt Baumschule, Großhandel und GaLaBau alleine weiter

Die neben dem Gartencenter bestehenden Einzelbetriebe Baumschule, Großhandel und das Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen wird Heiko Wörlein alleine weiterführen. Wie bereits Ende Februar in einer offiziellen Pressemitteilung von Wörlein angekündigt, kann so die komplette Belegschaft für den Garten- und Landschaftsbau, den Großhandel und die Baumschule weiterbeschäftigt werden.

Mehr dazu lesen Sie in der TASPO 16/2016, die am 22. April erscheint.