TASPO GartenMarkt

Gartencenter im Servicetest

Frühlingszeit – Gartenzeit! Doch welche Serviceleistung kann der Kunde im Gartencenter erwarten? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, ließen sich Testkäufer der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Kooperation mit N24 in verschiedenen Gartencentern unerkannt beraten.

Dehner schnitt auf Rang zwei des Gartencenter-Servicetests der DtGV ab. Foto: Renate Veth

Wie N24 meldet, nennt sich die Methode Mystery Shopping, mit der „verdeckte“ Testkäufer der Serviceleistung ausgesuchter Gartencenter der Bundesrepublik auf den Zahn fühlten. Auf dem Prüfstand kamen Unternehmen mit mindestens neun Filialen.

Die Mystery Shopper ließen sich in zwei verschiedenen Szenarien vom Personal beraten, welches Rasensaatgut sich am besten für den Garten eignet oder aber welche Rosen das heimische Grün am besten schmücken. Im Anschluss füllten die Mystery Shopper einen Fragebogen mit 34 verschiedenen Kriterien aus. Alle Anbieter wurden insgesamt siebenmal vor Ort besucht.

Diese Gartencenter mussten auf den Prüfstand der Marktforscher:

  • Bellandris
  • Blumen Risse
  • Dehner
  • egesa Gartencenter
  • grün erleben
  • Gartencenter Meckelburg
  • Garten-Center Nordharz
  • Pflanzen-Kölle.

 

Die Bewertungskriterien für den Servicetest gliederten sich folgendermaßen:

  1. Erscheinungsbild: Macht die Filiale einen sauberen und gepflegten Eindruck? (10% des Gesamtwertes)
  2. Service: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? (30% des Gesamtwertes)
  3. Beratung: Erfolgte eine umfassende und kompetente Beratung? (60% des Gesamtwertes)

Das Ergebnis des Gartencenter-Servicetests

Pflanzen Kölle schnitt auf den Bögen der Testkäufer am besten ab. Dehner und egesa finden sich auf den folgenden Rängen ein. Der Testsieger habe vor allem mit einem makellosen Erscheinungsbild und einer sehr guten Beratung überzeugt. In den Dehner Filialen fanden die Mystery Shopper ebenfalls ein sehr gutes Erscheinungsbild vor, während egesa durch einen sehr guten Service überzeugte.

Beratung zu Rasensaatgut - gut!

Zum Rasensaatgut ließen sich insgesamt 32 der 56 Testkunden beraten, wie die DtGV berichtet. Ein Großteil der Mitarbeiter sprach den richtigen Zeitpunkt zum Säen an, gab weitere Tipps zur Aussaat und wann der Rasen das erste Mal gemäht werden darf. Nur bei der Saatgutmenge konnten sieben von 32 Befragten trotz Angabe der angepeilten Rasenfläche keine Auskunft geben. Immerhin 23 Filialen stellten den Testern zwei verschiedene Rasensorten zur Auswahl. Nach den Preisvorstellungen der Kunden fragte lediglich ein Drittel des Verkaufspersonals. Insgesamt gaben die Tester zu Protokoll, dass alle getesteten Gartencenter-Mitarbeiter einen kompetenten Eindruck hinterließen.    

Durchwachsene Beratungsleistung zum Einpflanzen von Rosen

Als größter Knackpunkt stellte sich die Beratung zum Thema Rosen dar. Hier gestaltete sich das Ergebnis „durchwachsen“. Nach den individuellen Preisvorstellungen fragten lediglich neun Mitarbeiter in 24 getesteten Filialen. Nur 14 Gartencenter boten zwei Rosensorten. An fünf Standorten waren zur Testphase Ende Februar, Anfang März keine oder wenige Sorten verfügbar. 17 Verkäufer gaben Tipps zum Einpflanzen der Rose und fast alle konnten einen Rat geben, worauf der Kunde beim Rosenkauf besonders achten muss.

Mehr zur Studie finden Sie auf der Webseite der DtGV. (ts)